Baumarktgeschichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, wie viele mitlerweile wissen, arbeite ich in einem Baumarkt. Da dort so allerhand lustiges und weniger lustiges, aber erwähnenswertes passiert, dachte ich, ich schreibe es mal auf.

    Irgendwann im Febrar,

    Wir steckten mitteb in den Vorbereitungen für den Saisonstart, als wir Auflagen geliefert bekammen. Es war morgens und ich war mit unser Praktikanntin die ersten zwei Stunden allein im Gartencenter. Der Teamleiter aus der Logistik kam zu mir und fragte ob ich Auflagen gebrauchen könne, ich sagte, da das Regal leer sei, wäre das keine schlechte Idee.
    Die Praktikantin half mit 10 Rollies mit auf Auflagen in den Markt zu fahren. Ich hatte schon mal begonnen die Auflagen zu verräumen und später kam sie hinzu.
    Beim verräumen entstand fogender Dialog:

    Ich: " Wenn du dich nicht benimmst, dann steck ich dich ins Regal!"
    Prak: "Ich benehm mich immer!"
    Ich: "Sandra, neeeeiiin!"
    Prak: "Jawohl!"
    Ich: "Nö."
    Nach einer Weile des Pakens.
    ICh: "Sandra ich weiß wozu du gut sein könntest."
    Prak.: Ach ja und was?"
    Wir stecken dich ins Regal und immer wenn Auflagen Ausverkauft sind und ein Kunde die Tür aufmacht, schießt du nach vorn und sagst im schwäbischen Dilekt Ausverkauft!"
    Daraufhin kletterte die Praktikantin ins Regal und machte es so wie ich gesagt hatte.
    An diesem Montag das wort Ausverkauft, das Wort ^^
    Ich bin unendlich wie ein Ring - ich bin der schwarze Schmetterling! (Zitat von ASP aus dem Lied Der schwarze Schmetterling)

    124 mal gelesen