how to god

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • 1. Zeit ist ein Punkt. (Dämonen sprechen öfters davon.)


    -Folgendes ist mit Worten
    beschrieben, welcher unserer Ebene entsprechen, erwartet also keine
    superkrassen Terme vom Jenseits, oder so.


    Alles was geschehen und nicht geschehen könnte -geschiert jetzt.
    Alles was werden oder nicht werden könnte -geschieht jetzt.
    Alles was hätte sein können oder nicht sein können -geschieht jetzt.


    Der Schluss: Unsere physische Welt ist nicht älter oder jünger als oft behauptet.
    Alles und noch mehr, ist "gleichaltrig".


    Die Aufkommende Frage: "Wie kommt es dann dass wie Zeit 1-dimensional wahrnehmen, obwohl sie doch keine Dimensionen hat??"
    (Wer sich diese Frage dachte, bekommt einen virtuallen Keks von mir )


    Antwort: Lese noch einmal was dort stand: JEDE mögliche oder UNMÖGLICHE Zukunft.
    ~Das beinhaltet natürlich auch uns.


    Mögliche Frage: "Was sind dann Dämönen?"


    Antwort: Wesen welche in dieser singularität von punktualer Zeit sitzen, und eben wegen dieser Singularität von allem und noch mehr,
    können sie auch zu uns reichen.


    Bemerkung: Also wäre es das natürliche Ziel, eines Hexers/Magies/ WAS AUCH IMMER, nennt euch doch wie ihr wollt!
    -Der Punkt ist: Man wird eins mit dem "Gottselbst"/"höheren Selbs"/ i don't fucking care (-_- ' )
    Man wird eins mit dem/apotheosis = man kehrt zu diesem Punkt zurück, und
    erhält damit vorstellbare und unvorstellbare Möglichkeiten.


    Ich hatten zum Anfang meiner Bedenkungen Zweifel:
    "Wird man da nicht zwangsläufig passiv, wenn denn in einem solchen Zustand?"
    Versuche Folgendes zu verdauen: DU SELBST, du bist einer dieser
    unendlichen ausläufer von deinem Gottselbst, du hast es nur vergessen.
    Das heißt: du musst dich zur erfüllung jenes ziels, erinnern.


    ~Ich habe allerdings etwas Sorge: bei 100% Verschmelzung, fängt das Ganze doch von Vorn an...sehr, sehr wahrscheinlich.
    ALSO.. tu dies nur Teilweise! ~Schaffe etwas mit Ankerfunktion, etwas was hier festkrallt, dich bindet.
    Dann wirst du in der Lage sein, von dieser Ebene aus zu agieren, ohne dich gleich wieder über alles und noch mehr zu zerstreuen.


    Von dort an, sind die Möglichkeiten nahezu ohne anfang und ende, denn
    erinnere dich: Du willst dich doch nciht über alles was ist und nicht
    existiert verteilen, oder?

    IMG_0995 (copy).JPG

    2.254 mal gelesen

Kommentare 3

  • RephaimSulusPaulus -

    Wahnsinn ist Realität, und Realität ist Wahnsinn.

    Gott, ist Schizophren. Wir sind Gott.~Wir setzen uns daran, lediglich die Leitende Stimme in diesem endlosen Kopf zu werden, oder zumindest so laut wie es gerade geht zu schreien. -Hauptsache lauter als jetzt.
    Aber es ist ein Spiel dass im Kreis laufen muss!

    ~Ab einem gewissen Punkt wird man wieder außeinandergerissen, oder, man überschreitet diesen Punkt nicht, und muss aber dafür mit Stärkeren Versionen von einem Selbst kämpfen -Endlose Zwillinge in alles Formen und noch mehr.

    • RephaimSulusPaulus -

      Leidenschaft.
      ~Wir müssen Leiden schaffen, damit wir weiterleben können.
      Ohne Verlangen/Leid, keine Welt.

    • RephaimSulusPaulus -

      Hmm....also ein spiel das man nie gewinnen kann, das aber sehr wohl Spaß macht?