Dunkle Materie und "Ist Esoterik denn doch keine Spinnerei?"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einleiten möchte ich mit einem kurzen Mitschnitt von einer Radiosendung.
    mediafire.com/file/l85ihxzcxw2xts1/VR-001-0000.MP3


    Es ist wirklich interessant, dass man mit der Esoterik -bzw deren wissenschaftlichereren Anteilen (siehe Blavatski)
    über die selben Dinge sprechen kann, welche Physiker erst verstehen lernen, oder an welchen diese noch am verzweifeln sind.

    Der Geist, warum wird dieser, obwohl es bewiesen ist dass dieser die Umgebung -und nicht nur die Wahrnehmung, beeinflussen kann,
    nicht einmal angefangen diesen mit einzubeziehen? Ich vermute einmal, dass es denen "zu einfach" wäre.

    Hier mal ein gutes Beispiel dafür, wie der Geist sich auswirken kann.


    Nun, ich schätze der Grund warum man sich weigert diese beiden Dinge, welche zu Zeiten der Alchemie noch eins waren,
    zu verbinden, ist der, dass sie überhaupt getrennt sind -so verwirrend das auch klingen mag.
    ~Aber schaut mal: Spiritualität hat die Tendenz, des Öfteren in Dogma auszuarten, und der Großteil der Wissenschaft ist Zersetzt von Nihilismus.

    Wenn, wir diese beiden Teile eines Ganzen -man kann die Wissenschaft mit der rationalen Gehirnhälfte, und die Esoterik mit der Intuitiven und Emotionalen Gehirnhälfte vergleichen,
    wenn wir diese wieder zusammen führen, dann könnten wir wesentlich schneller und viel weiter kommen, mit was auch immer wie anstreben.

    Wenn wir die dogmatischen Ausrutscher der Spiritualität, und die Pseudoabsolutheit der Wissenschaft herrausstreichen,
    und wir nun das eine mit dem anderen verbinden, da verstehen wird warum manche X glauben, und warum manche Y bei ihren Studien beobachten.

    ~Man muss, und sollte nicht gleich in alles "Karma" anderen Blödsinn hineinintetpretieren, aber,
    wenn wir uns beide Seiten, Wissenschaft und Spiritualität anschauen, dann wird unser Verständnis expotenzial wachsen, unser Blickfeld breiter und tiefer werden.

    IMG_1013.JPGIMG_1014.JPGIMG_1015.JPG


    An die Spiritualität: Leute, es gibt auch Dinge welche "einfach so" geschehen, da muss nicht immer ein "großer Plan" verfolgt werden, und nicht jeder Marienkäfer muss von "kosmischer Wahrheit" erfüllt sein. Da ist es eher wahrscheinlich, dass euer Unterbewusstsein euch so etwas weismachen will, damit ihr euch mit Etwas beschäftigt, weil ihr das nämlich nicht tätet, wenn ihr mit euren aktuellen Zweifeln dem ohne diesen geistigen Umweg gegenübertreten würdet.

    And die Wissenschaft: Also echt, seid ihr blind? Offensichtlich hängt das Eine mit dem Anderen zusammen, und es gibt auch Dinge welche nicht physisch -also feinstoflfich sind, und sich auf physisches ausüben.
    Beispiel: Ich sagt der Mensch X hat das Gefühl von Liebe wegen den Hormonen -den Substanzen in seinem Kopf.
    ~Doch wenn man euch fragt warum denn genau JETZT diese Substanzen ausgeschüttet werden, so kommt ihr mit Diesen und jenem Unsinn.
    Ein Hormon ist ein Medium, ein Behälter von etwas dass ihr euch bisher geweigert habt zu verstehen.

    - - - - - - - - -

    Nebenbei, ich habe hieraus keine Diskussion in Allerlei, oder wo auch sonst gemacht, da man mir hier nicht wohlgesonnen ist -ich aber trotzdem das unbedingt mitteilen wollte.

    - - - - - - - -

    Zu der dunklen Materie, von esoterischer Seite, denkt dabei bitte einmal an den Raidomitschnitt.
    IMG_1016.JPGIMG_1017.JPGIMG_1018.JPGIMG_1019.JPGIMG_1020.JPGIMG_1021.JPG

    3.472 mal gelesen

Kommentare 1

  • RephaimSulusPaulus -

    "Ich bin davon überzeugt, dass die Worte Seele haben."
    ~Bei solchen Sätzchen fühle ich mich wieder bestätigt: Viele spirituelle Menschen, haben Tendenzen sich in etwas hineinzusteigern. Bleibt doch mal auf dem Teppich Leute! :o

    youtube.com/watch?v=CQTuZI9c9Ug