Hallo Nachtschwärmer und Schattenjäger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Nachtschwärmer und Schattenjäger

      Hier wendet sich das Trümmergemüt an Euch, da es unedingt mehr über
      Vampirismus und co. in Erfahrung bringen muss. Ich heiße David und
      interessiere mich schon mein halbes Leben (16 Jahre) dafür und als ich mal
      wieder das Internet durchforstet habe, da fand ich euch.
      Da dachte ich mir das ist doch die Gelegenheit und nun bin ich hier und hoffe hier auch richtig angekommen zu sein.
      ...wir wachsen auf und werden schwierig...
    • Dankeschön fürs willkommen heißen :)


      und nun zum Thema "müssen" naja ich weiß müssen ist vielleicht der falsche Ausdruck, dennoch lässt mich meine Neugier irgendwie nicht los. Ich mein man schnappt da dies und das auf aber was für ein Individuum wäre ich, wenn ich nicht versuchen würde mir selbst eine Meinung zu bilden. Ein anderer wichtiger Punkt ist, dass mir diese Sonne ziehmliche Probleme bereitet (Ich bekomme sehr schnell Sonnenbrand, sehr starken mit Blasenbildung) und da fragt man sich ja auch irgendwann, irgendetwas stimmt hier ganz gewaltig nicht.
      ...wir wachsen auf und werden schwierig...
    • Von mir ebenfalls ein herzliches Willkommen :)

      Also mit der Blasenbildung würde ich mal zu einem Dermatologen mal nachfragen woher das kommt o.o
      Hört sich nämlich nicht gut an... Ich bekomme zwar auch schnell Sonnenbrand aber das liegt an
      meiner sehr hellen Haut.
      Why so serious..!?
    • Trümmergemüt schrieb:

      Dankeschön fürs willkommen heißen :)


      und nun zum Thema "müssen" naja ich weiß müssen ist vielleicht der falsche Ausdruck, dennoch lässt mich meine Neugier irgendwie nicht los. Ich mein man schnappt da dies und das auf aber was für ein Individuum wäre ich, wenn ich nicht versuchen würde mir selbst eine Meinung zu bilden. Ein anderer wichtiger Punkt ist, dass mir diese Sonne ziehmliche Probleme bereitet (Ich bekomme sehr schnell Sonnenbrand, sehr starken mit Blasenbildung) und da fragt man sich ja auch irgendwann, irgendetwas stimmt hier ganz gewaltig nicht.




      Hallo,

      Ich habe auch das Problem mit der Sonne, ich nenn diese Dinger aber Quaddeln. Sonnenallergie ist nicht grade toll.


      Grüße
    • noch einmal Dankeschön für's nette Willkommen.

      Bezüglich der Blasen/Quaddeln beim Sonnenbrand, das Problem habe ich schon seit der Kindheit, als kleiner Rotschopf hat man einfach eine empfindliche helle Haut, Ich habe einfach die Sonne gemieden. Ich finde die Welt sieht Nachts auch einfach interessanter aus. :) Ansonnsten heißt es im Sommer immer Sonnencreme meist für Kinder, also eine mit sehr hohem Lichtschutzfaktor.
      ...wir wachsen auf und werden schwierig...
    • Mh,.....dann bleiben wirklich nur die cremes. Was man vll auch probieren koennte waere ein Antihistaminikum, um die Urtikaria ein zu daemmen.
      Ich denke mal du weisst was in dem Körper vorgeht oder?

      Lg
    • Lieber Mikhail

      Von welchen Selbstdiagnosen wird denn gesprochen....das ist ein Faktum,sagt jeder Arzt und die Logik.
      Ich trage Verantwortung für das was ich sage und das ist nichts als die Wahrheit.
    • Ich bin gar nicht befugt Diagnosen zu stellen in 4 Jahren schon,bis dahin ist noch etwas Zeit. :D
      Wenn ich von 39 Grad Temperatur spreche ist es ja auch klar dass ich Fieber habe. Und wenn das einer von Euch bestättigen würde ist das
      dann auch eine Ferndiagnose? bzw Selbstdiagnose?
    • Der letzte Beitrag war in erster Linie an Genosse Trümmergemüt gerichtet.
      In dem Sinne wäre eine Selbstdiagnose anhand einer Liste mit Symptomen wie gesagt... problematisch.

      Als anschauliches Beispiel dienen Fälle von Personen, die anhand von DSM-IV etc. bei sich selbst eine Störung diagnostizieren und sich bei entsprechendem Charakter in etwas hineinsteigern. Bekommt man dann noch Feedback von Außenstehenden, wird dies noch gefördert.
      Im Zeitalter der ständigen Verfügbarkeit von Informationen, ist das ein wachsender Trend.

      Also daher nochmal: Bei belastenden Problemen kommt man an einer ärztlichen Konsultation nicht vorbei.

      Ich will nicht den Spaß am Austausch nehmen, aber ich neige dazu mich ethisch abzusichern.
      -M.
    • dass Selbstdiagnosen zu Problemen führen können ist klar, darum ging es mir ja auch nicht. Ich habe lediglich ein paar Parallelen gezogen, wichtig ist dass man gelernt hat mit so etwas umzugehen. Vielleicht dachte sich Mutter Natur einfach als ich zur Welt kam, der wird ein Kind der Nacht. :)
      ...wir wachsen auf und werden schwierig...