Neuroenhancement

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuroenhancement

      In einer Zeit wo alles Leistungsorientiert ausgerichtet ist, kommt vieleicht der eine oder andere an seine Leistungsgrenzen des geistigen und versucht daher seine geistigen kapazitäten zu steigern durch den konsum von medikamenten oder anderen substanzen, dieses nennt man neuroenhancement. Was haltet ihr von dieser Entwicklung. Mit medikamenten und co, z.b. seine LErnleistung zu steigern? Wie steht ihr dazu ? ist sowas ok ?

      im algemeinesten fall gehört ja kaffee schon zu den neuroenhancern.
    • Ich finde sowas nicht gut. Für den Moment mag es hilfreich sein.
      Gönnt man dem Körper aber nicht genügend Ruhe, so wird er sich die Ruhe holen. Medikamente hin oder her.
      Burnout, Herzrasen, Konzentrationsprobleme, usw., kann doch keine Arbeit der Welt wert sein oder?
    • Doping bleibt Doping egal wie man es nennt. Substanzen dem Körper zuzufügen haben nicht nur Positive Effekte sondern im Vergleich zu den Positiven mehr Negative. Mal abgesehen von den Spätfolgen die zum Beispiel Chemische sind. Kaffee , Energiedrink , Cola oder ähnliche Aufdiespüngehelfer sind zwar auch nicht ungefährlich aber da ist das Risiko besser abschätzbar als von irgendwelchen Designerdrogen.
    • Das ist eine grundsätzliche Frage die meiner Meinung nach hart an der Grenze liegt.

      Zum einen gibt es eben diese legalen Aufputschmittel wie Kaffee, Cola und Energydrinks.
      Auf der anderen Seite aber die illegalen wie Speed, Extasy und was es sonst noch gibt.

      Meiner Meinung nach sollte man das alles nicht in einen Topf werfen sondern eben
      diesen Unterschied abgrenzen. Man sollte auch seine Grenzen kennen egal worum es geht.

      In massen geniessen bzw. sich eben nicht so weghauen, das man dauerhaft geschädigt ist
      (ja, auch bei Kaffee und Co.)
      Why so serious..!?