Song Lichtblick am Horizont

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Song Lichtblick am Horizont

      Lichtblick am Horizont

      Ich gehe meine Schritte vor und zurück,

      Mein Herz leitet mich Stück für Stück,

      Begleitet von der Vergangenheit bis hin zu der Ewigkeit,

      Auf den Grund zur unendlosen Dunkelheit.





      Am Abgrund schaute ich hinunter,

      Sah mich tief auf den Boden weit weit runter,

      Die Stille und Einsamkeit hatte mich verführt,

      Bis ein Licht mein Anblitz hat berührt.




      Geblendet vom Licht die meine Seele erhellte,

      Befreit vom Schmerz hatte er mich.

      Ich laufe, ich renne immer weiter entlang.

      Ich laufe, ich renne auf den Lichtblick am Horizont zu,

      Denn der Lichtblick am Horizont warst du.





      In deinen Armen den Halt gefunden,

      Deine Augen mich mit deinen Blick gebunden,

      Mit deiner Wärme ein lächeln mir gebracht,

      Warum hatte ich nicht eher an dich gedacht?



      Geblendet vom Licht die meine Seele erhellte,

      Befreit vom Schmerz hatte er mich.

      Ich laufe, ich renne immer weiter entlang.

      Ich laufe, ich renne auf den Lichtblick am Horizont zu,

      Denn der Lichtblick am Horizont warst du.





      Mein Begleiter der Schatten sich langsam davon macht,

      Die Zeit damals hatt ich nutzlos mit ihm verbracht,

      Unterschätze niemals einen Menschen und sein Wert,

      Denn er wird vielleicht von vielerlei Menschen begehrt.



      Geblendet vom Licht die meine Seele erhellte,

      Befreit vom Schmerz hatte er mich.

      Ich laufe, ich renne immer weiter entlang.

      Ich laufe, ich renne auf den Lichtblick am Horizont zu,

      Denn der Lichtblick am Horizont warst du.





      Nun habe ich den Menschen der mir Lichtblick schenkt,

      Ein Mensch der mich nie in den Abgrund gedenkt,

      Mit grossen Hoffnungen grade aus zu und zurück,

      In den Augen das Leuchten vom Horizont wieder erblickt Stück für Stück.



      Geblendet vom Licht die meine Seele erhellte,

      Befreit vom Schmerz hatte er mich.

      Ich laufe, ich renne immer weiter entlang.

      Ich laufe, ich renne auf den Lichtblick am Horizont zu,

      Denn der Lichtblick am Horizont warst du.
    • Danke euch beiden..

      Ja, die Hoffnung in dem Songtext ist mein jetzigen Freund das vergangene erzählt von meinen Ex. Gehts es eigentlich jeden so das man meistens Dinge aus eigenen Privaten anlass schreibt oder eher nur die reine insperation?

      Bei mir ist es eher meistens die eigenen Privaten anlasse die mcih dazu leiten zu schreiben.
    • Mir geht es genauso. Ich kann nicht einfach so aus dem Stehgreif etwas schreiben. Meistens betrifft es dann mich selbt, weil ich einfach sehr viele Gefühle und Gedanken mit einbeziehen kann. So ist es einfacher für mich, Texte, Gedichte oder Kurzgeschichten zu schreiben.
    • @Amorpine

      Sehr schön, wirklich sehr schön.
      Ich kann nachvollziehen was du dort schreibst, sogar sehr.


      Naja ich kann zwar relativ schnell und gut, egal wann ein Gedicht verfassen doch sind Gedichte, die vom Herzen kommen, von eigenen Erfahrungen immer tiefdeutender als alles andere
      Live free or die
      Ein freies Leben ist besser als ein Gefangenes...