Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Hoffnung stirbt zuletzt

      Ich werde mich immer an dich erinnern
      Du hast einen großen Platz in meinem Herz
      Ich liebe dich für imme rund ewig


      Ich habe lange nach jemanden gesucht
      Nach jemanden wie dich
      Habe irgendwann die Hoffnung aufgegeben
      Bis du in mein Leben getreten bist
      In wenigen Monaten hast du es geschafft
      Mein herz zu erobern
      Herzklopfen und Schmetterlinge im BAuch
      Es waren die ersten Anzeichen dafür
      Dass ich mich in die verliebt hab
      Aller Anfang war schwer
      Du warst nicht frei
      Musste um dich kämpfen
      Und auf die warten
      Dann kam der Tag
      Der mein Leben veränderte
      Du hast mir deine Liebe gestanden
      Eine Liebe auf Ewig
      Eine Liebe mit Zukunft
      Doch das war alles noch so fern
      Deine Beziehung scheiterte
      Und ich wusste,
      Jetzt bin ich an der Reihe
      Habe weitergekämpft, nie aufgegeben


      Ich verstand gar nicht was mit mir passiert
      Und dann begriff ich: Es war Liebe
      Du bist ein Teil von mir
      Bist die Liebe meines Lebens
      Eine Beziehung
      Aufgebaut auf Vertrauen
      Und nun sitze ich hier
      Mach mir Gedanken um uns
      Ich habe die Hoffnung nie aufgegeben
      Denn die Hoffnung stirbt zuletzt


      Ich dachte
      Ich wär einem besonderen Menschen begegnet
      Stattdessen, war da ein anderes Wesen
      Ein Wesen aus Eis und bitterer Kälte
      Dessen Tor verschlossen war
      Den Schlüssel habe ich gefunden
      Ich schloss dein Tor auf
      Hinter dem deine Gefühle lagen
      Im Verborgenen, in der finsteren Dunkelheit
      Hab dir gezeigt, dass du anders bist
      Nun redest du mit mir
      Über deine Gefühle und Gedanken
      Hast mir so viel von dir anvertraut
      Mir so viel von dir erzählt
      Manches war für mich unbegreiflich
      Aber ich glaubte dir alles
      Ich vertraute dir mein Herz an
      Wir telefonierten jeden Abend
      Und wenn ich mal nicht deine Stimme hörte
      War ich traurig
      Du bist nicht nur meine wahre Liebe
      Sondern auch mein allerbester Freund


      (c) Arebina

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arebina ()