Sich über Distanzen nähren und stärken.

    • Um jetzt mit der Tür gleich ins Haus zu fallen:

      Sauromatos und dessen Sigille, brachten mir Fragen zum Nutzen von Sigillen für vampireske Zwecke auf.
      Persönlich habe ich meine Eigenen In verschiedenen Formaten in der Stadt verteilt.

      Ich spreche also nicht davon, dass man sich jetzt hinsetzt, und Tentakel oder Lichter betrachtet wie sie ihrs tun,
      sondern meine dass man jemanden auf beliebiger Distanz um einen Teil seiner Lebenskraft bringt.

      Man könnte natürlich auch Speicher-sigillen dazwischenschalten.

      ~~~Aber, ich fragte natürlich auch denen Leuten, welche sich anderen Methoden zur Aufnahme widmen,
      wie zum Beispiel: (relativ simpel) Dass man ein Foto der Beute als Verbindungsleine verwendet, um sich an dieser Person zu laben.
      NUM KRIM TUDGU
      Renich Viasa Avage Lilith Lirach.
      Renich Tasa Uberaca Biasa Icar Lucifer
    • RephaimSulusPaulus schrieb:

      Sauromatos und dessen Sigille, brachten mir Fragen zum Nutzen von Sigillen für vampireske Zwecke auf.
      Der Gedankengang erschließt sich mir nicht.

      Ein Sigil bzw. Siegel, Sigillum ist in der (vielleicht etwas archaischen) Wortbedeutung für sich erstmal nur ein Zeichen (oft repräsentative) und wird auch im gemeinhin in der häuslichen Vampyrkultur so verwendet. Mir ist aber auch schon passiert, das Personen mit entsprechenden Hintergründen sich zwangsläufig an Sigils aus der populären 'Sigilienmagie' erinnert fühlten, was dann zu Missverständnissen führt.

      Also nein, das Sauromatos Sigil, ist nicht dazu angedacht irgendwen, irgendwie durch spukhafte Fernwirkung zu beeinflussen, zumal wir auch ein rein saguinär orientierter vampyrischer Haushalt sind und derartige Methoden subtiler Energiegewinnung für uns denkbar uninteressant sind :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mikhail ()