Vorstellung Abramelin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorstellung Abramelin

      Wie beginnt man etwas zu erzählen was vor langer Zeit vorbei schien ? Ich weiss es nicht ! Vieles von dem was ich glaubte das es zu ende schien und vieles von dem was man glaubt das es verloren gegangen ist holt einen irgendwann wieder ein. Das ist so als wenn man einen Brief an sich selbst schreibt und in eine Kiste legt die man dann für viele Jahre auf einem Dachboden vergisst. Das leben geht weiter aber die Kiste bleibt die gleiche genauso wie der Brief in dieser Kiste. So bleibt man doch tief in seinem Innersten immer noch der Selbe und lebt sein Leben auch wenn es nicht mehr das Gleiche wohl ist wie vor vielen Jahren. Hat man deswegen sich selbst verleugnet? Sich vergessen ? Nein man ist nur Älter geworden und der Zahn der Zeit hat ein paar Rillen mehr ins Fleisch genagt. Was sagt das über einen Menschen aus ? Das Veränderungen nun mal zum Leben gehören und wir selbst uns ab und zu verändern müssen um irgendwann wieder zu wissen wer wir sind. Man vergisst nie etwas. Nicht die Kiste auf dem Dachboden noch den Brief in ihr und selbst den Ort nicht an dem man diesen Brief einst geschrieben hat.

      Der Ort hat sich sicherlich verändert. Die Erinnerungen aber an jenen Ort nicht und so findet man immer einen Weg der einen dort hin zurück bringt. Ich habe dieses Synonym lange nicht mehr mit diesesm Ort in Verbindung gebracht aber der Name war mir immer Allgegenwärtig. Genauso wie das Synonym für das was ich einst schon war und was sich einfach eine weile halt schlafen gelegt hatte. Doch es kommt der Punkt da kann man nicht mehr schlafen und muss wieder den alten Psy aus sich lassen und das Leben wieder leben was man ist. Manchmal steht dem Rest des Lebens aber genau das im Weg doch dann kommt der Punkt wo auch diese Hürde genommen ist und man sich von dem Befreit hat was einen daran hindert wieder das zu sein was man ist. Ich Freue mich wieder hier zu sein

      Abramelin
      Abramelin