Seid gegrüßt, liebe Kinder der Nacht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seid gegrüßt, liebe Kinder der Nacht

      ... ich bin neu hier und habe entfernte Hoffnung hier vielleicht den ein oder anderen wirklich relevanten Kontakt zu knüpfen. Ich bin gespannt ob sich hier vielleicht nicht doch einen Hauch supernatural finden lässt :)
      Jedenfalls einen schönen Gruß auch an alle anderen human freaks die hier herumhängen :)
    • Ach erstmal danke,
      und es muss ja nicht gleich jemand etwas oder sich für mich öffnen. Mich hat immer die andere Seite der Realität interessiert. Die Wohlfühlzone der Menschen mit ihren tausend Beispielen von "gibt es nicht, und Basta!" interessiert mich weniger.

      Ich denke das umreisst es dann schon ganz gut, was und wer mich so interessiert... oder?

      Zu mir? Was gibt es da zu sagen? Gute Frage. Was möchtet ihr denn wissen? Ich hatte immer einen starken Bezug zum Forentopic, nicht weil ich auf Fantasy abfahre (was durchaus gelegentlich der Fall ist) sondern weil mir immer, vom Gefühl her klar war, dass unser Reduktionistisches Weltbild bei weitem nicht erklären kann was es da draussen gibt.
      Jedenfalls habe ich zahlreiche Erfahrungen gehabt, die mir das bestätigten.... Von daher kommt auch mein Interesse

      Viele Grüße
    • Also ganz ehrlich, ich habe grade selbst überlegt und weiß es garnicht mehr wann und wie das anfing. Aber das war eben eines der wenigen Themen das sich eben immer durchgezogen hat. Ich war auch immer überzeugt, dass mehr dran ist, auch schon lange bevor das für mich endgültig als verifiziert galt.
      Ich hatte immer das Gefühl als würde mich das Leben richtig mit der Nase drauf laufen lassen, damit der Groschen fällt. Weißt du, es ist immer ein heikles Thema, wenn man anfängt diffuse Eindrücke und Gefühle zu beschreiben, sodass ein Anderer sie versteht. Weisst du was ich meine?
      Ich nehme an, ich habe irgendeine energetische Bindung dazu, die mich eben so Konstant dahin zieht, denn ich bin absolut nicht der klassische Horrorfreak, damit kannst du mich absolut jagen. Die Bestialität gehört eben zum Wesen des Vampirs und ich nehme das wie es ist, aber das ist für mich nicht der Aspekt der Faszination sondern vielmehr die Perfektion der menschlichen Biologie die der Vampir tatsächlich verkörpert. Die Biologie impiziert das Konzept der ewigen Verjüngung. Die Perfektion unserer eigenen unvollkommenen Biologie mutet dann in der Tat an wie Übernatürlichkeit, die es in Wirklichkeit eben nicht ist, aber ich denke da habe ich mich schon zu weit aus dem Fenster gelehnt - egal...

      ...ich hoffe das bringt dich der Antwort deiner Frage näher mein lieber Abramelin (übrigens auch ein ziemlich düsterer Zeitgenosse dein Namenspatron)
    • Abramelin schrieb:

      Abraham von Worms oder auch Abramelin genannt war eher weniger düster ;) ich denke nicht das wir den gleichen meinen ;) Dein Text war allerdings sehr aufschlussreich ;) wie ich das meine sei jetzt mal dahingestellt
      Dann meine ich einen anderen oder habe ihn verwechselt. Die Zeiten in denen ich irgendwelche alten Grimoires gelesen habe sind eigentlich ziemlich vorüber.
      Wie du das meinst bleibt auch dir überlassen :) Ich kann mit Kontroversen sehr gut umgehen und mir liegt wenig daran, dass alle meiner Meinung sind.
      Ich bin hier aus einem einzigen Grunde.....
    • Sollte ich Kontroversen produzieren, sehe ich das als einen positiven Nebeneffekt, denn dass ist nunmal (so wie es aussieht) das Wesen unserer Existenz und kann somit nichts schlechtes sein, oder siehst du das anders?

      Schonmal deine Auffassung von provozieren überdacht? Ja ich möchte provozieren aber sicher nicht in dem Sinne den du ansprichst. Meine Provokation ist sehr zielgerichtet und steckt wahrscheinlich da wo du es nicht unbedingt vermutest jedoch sichtbar für die richtigen Augen/Ohren whatever.

      Aber wenn du es so betrachten möchtest, ist das ganze Leben eine Aneinanderreihung von Provokationen und die ursprünglichste Geste im sozialen Zusammenleben, nicht wahr?
    • Neu

      Abramelin schrieb:

      Es kommt halt immer darauf an wie man Provoziert ;)
      Wenn ich es mal im technischen Terminus ausdrücke: Eine Kommunikation ist ohnehin sinnlos, wenn Sender und Empfänger nicht die gleichen Protokolle unterstützen ;) Da kommt es immer auf guten Willen an, und der ist bei manchem nunmal nicht vorhanden.
      Aber es sind schon einige auf mich zugekommen, so wie ich es auch gehofft hatte. Deswegen danke, denn deine/eure spöttischen Kommentare haben mir schließlich den Raum gegeben ein wenig Profil zu zeigen, nicht nur in diesem Thread.
      :P Recht schönen Dank....
    • Neu

      Abramelin schrieb:

      Viele kucken auch Astrotv obwohls nur abzocke ist ;) Wenn ich mich spöttich verhalte dann meist nicht ohne Grund. Aber ich entschuldige mich für mein begrenztes Weltbild man kann nicht allen gerecht werden ich glaube das kann fast keiner ;)
      Es freut mich, dass du damit meine Aussagen auch mal bestätigt hast, auch wenn es vermutlich als Seitenhieb gemeint war, mancher kann es eben nicht lassen. Glücklicherweise bin ich zwar gelegentlich etwas zynisch aber ich nehme so etwas prinzipiell nicht ernst und böse, also kein Sorge, ihr könnte euch alle gern austoben wie ihr wollt. Mir ist es durchaus ernst damit, dass jeder seiner Meinung anhängen darf. Es wird nur kritisch ab dem Punkt wo man die eigene Meinung für so zentral hält, dass man sich mit anderen zusammenschliesst um andere MEinungen zu unterdrücken oder lächerlich zu machen (wer sich mit Rhetorik auskennt kennt diese Methoden). Das haben wir in der Geschichte ja nun wirklich anhand reichlicher Beispiele gesehen und sollten das auch mal vertsanden haben.
      Dies ist sicher als ein Ort der freien Gesinnung und Rede gedacht gewesen, solange diese nicht die Freiheit eines anderen verletzt... Der ein oder andere könnte darüber sicher mal nachdenken, aber das bleibt ja letztlich jedem selbst überlassen. Somit hat auch der Spott und das Gehate immernoch seinen Platz in der Welt. Mir soll es recht sein.
    • Neu

      ... mir ist durchaus bewusst, dass es in 90% der Fälle kein Misbrauch von Rhetorischen Taktiken ist, sondern eine natürliche Reaktion der meisten Menschen, wenn man dem Gegenüber mit sachlichen Argumenten nicht mehr beikommt, dessen Standpunkt aber trotzdem für unterdrückungswürdig hält. :)
      Du siehst, diese Touren haben schon nicht mehr bei mir gezogen als ich 20 war... und heute erst recht nicht.
    • Neu

      KnowsTheTruth schrieb:

      Mir ist es durchaus ernst damit, dass jeder seiner Meinung anhängen darf. Es wird nur kritisch ab dem Punkt wo man die eigene Meinung für so zentral hält, dass man sich mit anderen zusammenschliesst um andere MEinungen zu unterdrücken oder lächerlich zu machen (wer sich mit Rhetorik auskennt kennt diese Methoden).
      Was war denn nun deine Meinung?

      Das ist mir und ich denke den meisten unserer User in deinem kurzen Aufenthalt hier immernoch nicht klar geworden. Und dies wird nicht an unserer kollektiven Beschränktheit liegen sondern an deiner Präsentation bzw. der Art deines Auftritts.

      Ich bin eigentlich immer sehr für neue Inhalte... vielleicht sehen wir davon in Zukunft noch etwas.
    • Neu

      KnowsTheTruth schrieb:

      ... mir ist durchaus bewusst, dass es in 90% der Fälle kein Misbrauch von Rhetorischen Taktiken ist, sondern eine natürliche Reaktion der meisten Menschen, wenn man dem Gegenüber mit sachlichen Argumenten nicht mehr beikommt, dessen Standpunkt aber trotzdem für unterdrückungswürdig hält. :)
      Du siehst, diese Touren haben schon nicht mehr bei mir gezogen als ich 20 war... und heute erst recht nicht.
      Sachlich ? ich habe kein Persönliches Problem da ich dich ja überhaupt nicht hier kennengelernt habe also kann es nur sachlich sein und eine meinung vertreten was hier auch statt gefunden hat. Jeder vertritt seine Meinung über das geschriebene. Das tust du das tue ich das tut jeder hier. Wenn man die nicht äussern darf in deiner gegenwart und du das als Hate empfindest tut es mir leid das du meine Meinung als Hate empfindest. Ich hasse dich nicht ich bin nur nicht deiner Meinung da besteht ein unterschied ;)
      Abramelin
    • Neu

      Abramelin schrieb:

      KnowsTheTruth schrieb:

      ... mir ist durchaus bewusst, dass es in 90% der Fälle kein Misbrauch von Rhetorischen Taktiken ist, sondern eine natürliche Reaktion der meisten Menschen, wenn man dem Gegenüber mit sachlichen Argumenten nicht mehr beikommt, dessen Standpunkt aber trotzdem für unterdrückungswürdig hält. :)
      Du siehst, diese Touren haben schon nicht mehr bei mir gezogen als ich 20 war... und heute erst recht nicht.
      Sachlich ? ich habe kein Persönliches Problem da ich dich ja überhaupt nicht hier kennengelernt habe also kann es nur sachlich sein und eine meinung vertreten was hier auch statt gefunden hat. Jeder vertritt seine Meinung über das geschriebene. Das tust du das tue ich das tut jeder hier. Wenn man die nicht äussern darf in deiner gegenwart und du das als Hate empfindest tut es mir leid das du meine Meinung als Hate empfindest. Ich hasse dich nicht ich bin nur nicht deiner Meinung da besteht ein unterschied ;)
      Mein guter Abramelin,
      "gehate" ist für mich einfach dieses planlose aufeinanderrumgehacke aus Langeweile oder wider besserem Wissen von jungen Leuten die sich gerne mal Rhetorisch die Hörner abstossen wollen, am liebsten vom sicheren Bürostuhl aus. Damit meine ich aber doch sicher nicht Hass im wörtlichen Sinne, denn dann hätte ich dies auch so gesagt.
      Ich nehme dies alles ohnehin nicht persönlich, weil ich weiß woher solche Reaktionen kommen und das habe ich ja schon ausschweifend beschrieben.
      Das wollte ich jetzt doch schon einmal klar stellen, denn das verkennt meine Art zu denken doch sehr... :)

      Biss dann mein Lieber
    • Neu

      Mikhail schrieb:

      KnowsTheTruth schrieb:

      Mir ist es durchaus ernst damit, dass jeder seiner Meinung anhängen darf. Es wird nur kritisch ab dem Punkt wo man die eigene Meinung für so zentral hält, dass man sich mit anderen zusammenschliesst um andere MEinungen zu unterdrücken oder lächerlich zu machen (wer sich mit Rhetorik auskennt kennt diese Methoden).
      Was war denn nun deine Meinung?
      Das ist mir und ich denke den meisten unserer User in deinem kurzen Aufenthalt hier immernoch nicht klar geworden. Und dies wird nicht an unserer kollektiven Beschränktheit liegen sondern an deiner Präsentation bzw. der Art deines Auftritts.

      Ich bin eigentlich immer sehr für neue Inhalte... vielleicht sehen wir davon in Zukunft noch etwas.
      *lach* ... sehr netter Versuch, aber wir lassen das jetzt einfach mal den Kontext meiner Aussagen zu manipulieren ;) Deinen Ball kannst du behalten..

      Trotzdem noch viel Spass damit gg
    • Neu

      Hm, scheint ein Lifestyler mit ernstem psychiatrischen Behandlungsbedarf zu sein.
      Ganz im ernst.
      Wer nur im Ansatz eine Ahnung vom Vampyrismus hat würde sich angesichts der Tragweite nie so aufplustern.
      Geh im Garten spielen, frische Luft soll ganz heilsam sein und versuch dein kindliches Defizit mit konstruktiven Mitteln aus zu gleichen.
      Anhand der Angabe das du wohl 33 sein sollst hast du den Bereich deiner Identität nicht sorgsam genug behandelt.
      Die Art die du hier präsentierst ist für die meisten Mitlesenden ebenso beleidigend wie anmaßend.
      Ich meine selbst ein Schaf-Therian ist nicht so dreist sich ein Wolfspelz über zu werfen und zu glauben er könnte durch sein Aufspielen ein Rudel beeindrucken.
      Das mag unter Schafen funktionieren aber hier bist du am unteren Ende der Kette.

      Tataaa