Inspiration

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Inspiration

      Ich schreibe im Moment wieder fleißig an meiner Geschichte und habe auch zahlreiche Ideen für weitere und da habe ich mich gefragt:

      Was inspiriert euch, eure Geschichten/Gedichte zu schreiben?
      Woher nehmt ihr eure Ideen? Gibt es eine Atmosphäre, in der ihr besonders kreativ sein könnt? Und wenn ihr eine Idee habt, was fällt euch zuerst ein? Personen, Titel, Gegenstände, Orte usw?

      Mich persönlich inspirieren die Nacht und der Regen, der Klang von Musik und die Gesellschaft eines oder zwei bestimmter Menschen. Viele Ideen kommen mir durch Träume und ich habe oft Anfänge oder Textpassagen im Kopf. Manchmal ist es aber auch nur ein Wort, manchmal ein Titel, ein Name oder ich sehe eine Person vor mir.
      Schreiben kann ich sehr gut beim Klang düsterer Musik, im Licht des Mondes in stillen Ecken, an denen kaum ein Mensch vorbeikommt und mich stören kann.

      Ich freue mich auf eure Antworten.

      Dunkle Grüße
      BlackHeart
    • Du das ist ein schänes Thema.

      ICh unterscheide zwischen Büchern und Gedichten. Gedichte kommen meist aus dem Bauch heruas und aus Gefühlen. Da denke ich so gut wie nie nach.

      So bestimmte Orte habe ich gar nicht. mir fallen manchmal einfach so DInge ein, egal wo ich bin. Manchmal fallen mit zu meinem Manuskript Dinge ein, wenn ich Härbuch höre oder etwas lese, oder gar wenn ich mal nix tue. oder mir einfach nochmal die letzte Seite durchlese. Oder ich habe auf einmal so ne Bildliche Vorstellung, die mir dann nicht merh aus dem Kopf geht.

      ICh will einfach mal gucken. ob ich schreibportential habe, und vllt ist mein Manuskript ja irgendwann auf dem Markt als Buch.

      gebissene Grüße LadyKathy
      Live free or die
      Ein freies Leben ist besser als ein Gefangenes...
    • Meine Ideen ziehe ich direkt aus meinem Umfeld oder meiner Umgebung in der ich mich befinde. Gefällt mir etwas oder werde ich emotional angeregt durch einen Ort oder eine Person binde ich sie meist in meine Geschichten mit ein. Natürlich so das es nur einen hinweis darüber gibt wer er oder sie ist. Den Rest entfremde ich gut das die Anonymität gewwahrt bleibt. Bei Orten bleibe ich meist detailgetreu weil ich ja meine Emotionen dem Leser mitteilen möchte.
    • @Nebelkerze

      Das finde ich interessant, aus dem eher negativen - wenn ich das richtig versteh - kreativität herauszuschöpfen.



      Bei mir kommt das zwar auch vor, doch eher alles zusammen aus Gedanken,die in meienm Gehirn kreuz und quer wandern
      Live free or die
      Ein freies Leben ist besser als ein Gefangenes...