Dämonen und Geister

    • Von Dämonen habe ich nur gehört, möchte aber nie einem begegnen. Ich hoffe nie einem zu begegnen. Ich glaube daran. Das pure Böde, was einem das Leben zur Hölle machen will.
      An Geister glaube ich, weil ich einem begegnet bin. Ein guter Geist, als Kind nannte ich ihn Schutzengel. :love:
      Mein Weg zur Grundschule führte immer durch einen Waldmit angrenzendem Friedhof. Allein das ist ja schon Gruselkulisse. ;)
      Ich hatte aber nie Angst, denn ich hatte meinen Schutzengel.
      Es war dort morgens immer dunkel, die Laternen brachten nur wenig und ich war definitiv allein.
      Ich hörte Schritte hinter mir und sah einen Schatten weit hinter mir am Boden.
      Ich habe eine Tante, welche mit 9 Jahren verstorben ist, also lange vor meiner Geburt.
      Ich glaube sie war es. Sie hat mich lange begleitet auf meinem Schulweg. Und ich hatte fast nie Angst..anfangs vielleicht ein bisschen. :D
      Ich spürte das sie es war, ich spürte die Verbindung zu dem Mädchen.
      Eines Tages war es einfach weg und ich habe nie wideder einen Geist wahrgenommen.
    • Ist ja mal voll interessant, viele glauben an Geister, aber nicht an die Dämonen oder so.

      Hm, wie geht das denn?

      Ich muss sagen, würde es das eine nicht geben, könnte das andere auch nicht sein.
      Klar, Geister, es klingt einfach und etwas harmlos, wogegen andere Wesen wie Dämonen oder eben Götter eher gefährlicher und bedrohlicher wirken.

      Das was wir nicht realistisch als Mensch nicht gleich sehen können, es wohl zu abstrakt klingt, vor den Schrecken wir gerne zurück.
      Die Angst überwindet gerne Der Mensch, in dem er sagt, dass es so was nicht gibt. Ja, vielleicht hat die Kirche wohl zu sehr übertrieben...

      Aber was sind wir, Vampyre, Lycanthropen, Therianthropen oder Otherkins, sind wir einfach nur komische Launen der Natur oder warum sind wir so?

      Für einige von euch wirkt der Text verwirrnd, ist aber etwas mit Absicht. Lasst es in euch gehen, schweigt oder ihr arbeitet mit euren Gedanken.

      Das was wir nicht so sehen können, müssen wir auch nicht verstehen oder erklären.
      Ich bin ein emotionsflexibler Chaot
    • Lycana _ Noctera schrieb:

      Ist ja mal voll interessant, viele glauben an Geister, aber nicht an die Dämonen oder so.
      Das finde ich auch sehr interessant, aber gleichzeitig nicht verwunderlich.

      um dieses Thema aufzurollen, bedarf es eigentlich erst einmal einer Definition, was eigentlich Geister und was Dämonen sind, da jeder etwas anderes unter diesen Begriffen versteht.

      Geist:
      Für mich ist ein Geist die Seele eines Verstorbenen (gibt natürlich auch Naturgeister u.v.m., aber das führt hier zu weit), der normalerweise ortsgebunden ist. Der Ort muss nicht immer der Ort des Todes sein, sondern kann auch eine emotionale Bindung/einen Anker für die Person darstellen. So kann es auch sein, dass der "Ort" eine andere Person ist.
      Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Geister sich an sich nicht in menschliche Angelegenheiten einmischen und normalerweise nicht in der Lage sind Einfluss auf physische/materielle Gegenstände zu nehmen, dennoch kann man ihre Präsenz spüren und sofern sie gewillt sind zu antworten auch Konversationen führen. Sofern sie es möchten, kann man ihnen auch helfen auf andere Ebenen überzutreten. Manche nutzen sie auch als Begleiter oder "Energiequelle". Jeder wie er es mag.

      Dämonen:
      Dämonen sind ein ganz andere Kaliber und da unterscheide ich in diverse Unterarten, wichtig ist aber erst einmal die Unterscheidung, ob sie auf diese Ebene einwirken oder auf ihrer eigenen bleiben und ob sie materialisieren können oder nicht.
      Wenn ein Dämon kein Interesse an dieser Ebene hat und auch nicht materialisieren kann, dann nimmt man ihn auch nicht wahr, es sei denn man besucht ihn.
      Zudem gibt es immer die Möglichkeit (auch ausversehen) Dämonen zu rufen. Häufig ruft man welche in Extremsituationen, diese retten einem dann kurzfristig den Arsch, bleiben dann aber langfristig da und nerven den Rest des Lebens. (Cave: häufig sind das auch einfach nur eigene Seelenanteile, die Unterscheidung ist teilweise schwer).
      Wie man dann damit umgeht ist jedem selbst überlassen.

      Ich habe sowohl mit Geistern, als auch mit Dämonen meine Erfahrungen gemacht und genug Augenzeugenberichte gehört, um ihre Existenz annehmen zu können. An sich spielen aber diese Wesen im Leben der meisten Personen keinerlei Rolle, also gibt es auch keinen Grund an sie zu "glauben".
      The bird of hermes is my name, eating my wings to make me tame.