Neugierig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich sage einfach mal Hallo, meine Neugier hat auch mein Interesse für den Vampyrismus geweckt, deswegen bin ich hier, mein Name sagt eigentlich schon aus was mich ausmacht, es scheint dass zu sein was sich an mir nicht ändert. Vorstellungen liegen mir nicht. Dennoch habe ich das Bedürfnis alles in Worte zu fassen, es ist wie eine Sucht.gedanken in Worte zu fassen bedeutet Spass .Manch einer sagt: "Worte sind Waffen", ich sage nicht die Worte sind die Waffen, sondern die finsteren Stellen zwischen ihnen die den Interpretationsspielraum erst schaffen, drum sprech ich gerne aus.
      Oft sage ich anderen daher was ich in ihre aussagen alles hineininterpretieren könnte, Was leider allzu oft als Meinung über sie oder Vorurteil, und Engstirnigkeit missinterpretiert wird, aber ist es nicht vielmehr engstirnigkeit auch nur eine möglichkeit und erscheint sie einem auch noch so unwarscheinlich als unmöglichkeit abzutun, nur weil sie z.b. den üblichen erfahrungen wiederspricht, aber auch diese engstirnigkeit anzunehmen wäre nur engstirnig :P.

      Nunja ich rede gern, schreibe gern , bin langartmig und schwer verdauliche kost für wohl so manchen. Aber vieleicht findet sich ja jemand mit dem ein gutes Gespräch zu stande kommt :)
      Ich liebe die Estetik des Verfalls, die dunkle Romanik, aber nicht das was man als dunklen Kittsch bezeichnen könnte.Ich bin aber kein Gothik weil ich mich nicht wohl fühle in der heutigen entwichlung der scene, mir scheint es oft so als das was mich zur schwarzen scene gezogen hat nur in eben dieser vor meiner zeit existiert hat, oder vieleicht nie existent war und vieleicht nur teil des klischees war. jedenfalls sehne ich mich zurück in vergangene zeiten (die vieleicht leider nur in meiner phantasie existiert haben), musikalisch fühle ich mich im uhrsprünglichen dark wave sowie dark ambient beheimatet, kann mich darüber hinnaus aber bin ich musikalisch sehr offen.
      Ich bin 29 Jahre und Männlich und komme aus dem Bremer raum.

      Auch wenn ich kein Vampir bin denn ich fühle mich eigentlich menschlich, wenn ich auch nicht gerade der durchschnittlichste bin, musste ich feststellen das blut doch eine andere wirkung auf mich als orangensaft hat, da ich nicht gerade der typ mensch bin der es leicht hat horden von menschen um sich zu scharren die mich mal probieren lassen würden bieb es bei wenigen experimenten in der hinsicht sicher bin ich mir nur das nicht jedes blut eine wirkung zeigt, auch schmeckt blut unterschiedlicher personen anders. vieleicht bilde ich mir auch nur die wirkung von blut ein, ich meine der Plazeboeffekt ist ja auch möglich.Die wirkung ist schwer zu beschreiben, war sie doch subtil, ein wenig aufgekratzt, wenngleich nicht nervös, dabei eine gesteigerte leichtigkeit, die hürde den gedanken in die tat umzusetzen war niedriger es fühlte sich alles nicht mehr so schwer an.
      Ich habe eigentlich nicht vor weitere Experimente in die Richtung zu machen, da mir das Talent fehlt andere Personen zu überzeugen, daher würde ich mich um so mehr Freuen, das ein oder andere hierrüber erfahren zu können.

      Ich stehe zum übernatürlichem im zwiespalt,denn oftmals lassen sich dinge rational erklären, und es fällt mir dann schwer diese erklärung einfach zu ignorieren. wenngleich es dinge gibt die darüber hinnaus gehen so glaube ich,

      Wobei glauben ja auch immer so ne sache ist, ich bin ein zweifeler aber niemand der generell verneint. - sehr viel ist ja allein möglich ohne das wir das weltbild der materiellen welt brechen müssten und die meisten schöpfen nichtmal das aus.

      naja mal schauen wie ihr hier so auf mich reagiert, willkommen oder weniger ? und schon wieder diese neugier.
    • Also von mir bekommst du ein sehr herzliches Willkommen *lächel*

      Bei solchen Worten geht mir persönlich das Herz auf. Es geht dabei nicht mal um das Thema,
      sondern um die Art und weise, wie es geschrieben wurde. Sieht man nicht jeden Tag.
      Ein Gefühl wie Seide.
      Why so serious..!?
    • Deamina schrieb:

      Eine sehr interessante Vorstellung.
      Wobei es, so wie ich es verstehe, nur meine Interpretationen deiner Worte sind, welche es für mich interessant erscheinen lassen.
      Alles was dich Erreicht was durch die Form der Worte geht, unterliegt deiner Interpretation, ich selbst kann nur hoffen, das das was dich Erreicht, dem entspricht was Ich inhaltlich aussagen wollte. Daher habe ich versucht meine aussagen so weit wie möglich zu konkretisieren. Es ist nicht mein ziel ratespiele zu veranstallten. Dennoch möchte ich bewust machen für mich selbst und für andere das es immer verschiedene lesarten und interpretationen gibt. Ich möchte gerne Eindeutig sein aber gleichzeitig auch alles zeigen dürfen was ich nicht Meine. Und gleichzeitig zeigen dürfen allen anderen wie man ihre aussagen interpretieren könnte, in der hoffnung das sie dabei keine rückschlüsse ziehen was man über sie denken könnte, . ich will trotzdem aufzeigen das je nach dem welche erlebnisse man hatte man eben komplett andere dinge hinneininterpretieren kann. Eigentlich sind unsere Interpretationsmöglichkeiten, so wie ich glaube, nur begrenzt durch unsere Erfahrung und Phantasie. Daher glaube ich das sich die Menschen quasi ständig missverstehen, und in 90% der fälle nur an einander vorbeireden.(Ich will mich da selbst garnicht ausschließen) Wenngleich ich es ein Wunder finde das dennnoch die Welt funktioniert im Täglichen leben.
      Ich weis das alles wechgelassene die Phantasie und Erinnerung in gang setzt und natürlich die Warnehmung öffnet ich verteufel das nicht. Aber es ist z.b. nicht das was ich mir wünsche als Antwort auf konkrete Fragen. Da es meiner Meinung nach eh schon genug unsicherheiten gibt mit worten. wir alle haben unterschiedliche erfahrungen gemacht und ich will mir einfach nicht ständig anmaßen das ich mit meinen erfahrungen und bildern von der welt undbedingt das hinneininterpretiere in die worte des gegenübers was er jetzt zufällig gerade meinte. ich glaube das ist ein krieg den ich nicht gewinnen kann, nicht ohne ignorant zu sein, was ich nicht sein will.

      Eigentlich wollte ich an dieser stelle nicht so weit aushohlen. Ich war mir einfach nur nicht sicher ob man mich verstanden hatte und ich hatte den eindruch das ich das ganze noch einmal konkretisieren sollte.