Eintönigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eintönigkeit muss in dem Sinne nichts schlechtes sein es bedeutet auch beständigkeit, verlässichkeit. Eintönigkeit ist für mich ein Zweischneidiges Schwert. Etwas von der Eintönigkeit kann ganz angenehm sein zuviel davon führt uns aber in einen bereich des Stillstandes obwohl man sich bewegt.
    • was sollte man den positives einer anhaltenden monotonie(eintönigkeit) abgewinnen????
      gibt wohl nichts schlimmeres wie monotonie und tristesse

      und was du als beständigkeit bei der monotonie empfindets ist wohl eher der stillstand einer selben

      rofl
      *mach'n mixer an und rühr gut durch*
      --->X Homo Futura - Komm in mein Labor ...und so erschaffe Ich dich neu , aus dem besten dieser Welt....von Einstein das Gehirn und von Dali die Inspiration , von Chaplin den Humor und von Jesus die Vision , von Betty Davis die Augen und von Adam die Potenz , von Adolf Hitler den Ehrgeiz und von Mahatma Gandhi die Konsequenz X<---
    • Es ist halt ein Empfinden ;) Es kommt halt immer auf die Sichtweise an für den einen ist es Monotonie und Tristess für den anderen Bestandigkeit und Halt. Es kommt darauf an wie ich eine Sache bewerte ich kenne eigentlich sowas garnicht wie Monotonie ich versuche wenn etwas nicht vorwärts geht es nicht gleich zu negieren also für schlecht zu empfinden. Alles hat für mich immer zwei Seiten und man kann entweder die eine oder die andere Sehen
    • Für mich ist Eintönigkeit definitiv etwas unerwünschtes. Wenn sich alles immer wieder wiederholt und einen nicht mehr wirklich fordert. Das kann auf viele Dinge zutreffen. Aber es ist ja allgemein so, dass der Mensch von der Abwechslung lebt. Egal in welchem Aspekt. Wobei ich nun Monotonie nicht mit Stagnation in einem Zug nennen würde aber auch keinesfalls mit Beständigkeit. Das mag auf einer physikalischen Ebene wünschenswert sein aber doch nicht für eine subjektive Empfindung. Wie lange wäre positiv etwas positives wenn es nichts anderes mehr gäbe? Da würde das in eine riesen Litanei ausarten.
    • Aber es gibt doch auch dinge die menschen lieber tun je öfter sie es tun, z.b. computerspiele spielen z.b. tetris, oder sowas dort wiederhohlt man ja auch immer die gleichen vorgänge, dennoch kann es spass machen.