Hilfestellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfestellung

      Hallo,
      ob ich richtig bin weiß ich nicht, denn Vampire im Sinne Hollywood existieren nicht. Ob ich ein Vampir bin, weiß ich nicht, ich weiß, dass ich die Aura anderer Menschen wahrnehmen kann und ich weiß, dass ich wirklich tief einschneidende emotionale Ereignisse nicht nur spüren kann, sondern sie auch szenisch sehen kann. Ich fühle schon seit über zwanzig Jahren eine Trennlinie zwischen mir und irgendetwas,was unbegreiflich ist. Bis jetzt habe ich mir eine innere Mauer aufgebaut, die ich mental verstärken kann, denn in Momenten wie diesen bin ich mir einer Existenz bewusst, die eine sehr mächtige Ausstrahlung hat. Vor einiger Zeit musste ich in das MRT und danach habe ich mich als gestört empfunden. In meinem Alltag kann ich Stimmungen der Menschen um mich herum sehr gut deuten. Auch habe ich die Angewohnheit Leuten immer in die Augen zu blicken, was sich hier komisch anhört fühlt sich aber so an, als blicke ich in den Menschen und die meisten werden dann offen und redselig. Vielleicht kennt ihr ja mentale Übungen, wie sich meine Mauer ein Stückchen weiten lässt, denn eigentlich habe ich eine Heidenangst vor dem was ich dann erleben werde. Allerdings weiß ich, dass ich nicht ewig leben werde und bin schon auch neugierig. Vielen Dank, dass ich mich in Worte fassen durfte, habe sonst niemandem zum Austausch
    • nein, ich habe es noch nicht herausgefunden. Und irgendwie habe ich auch schiss, weiter zu bohren. Ich habe angst, dass dem was ich entdecken könnte nicht gewachsen bin.
    • Statt dich zu Fragen ob du dir schaden könntest solltest du dich Fragen ob dieses Vieleicht den Vampieren schaden könnte wenn du einen weg findest sie zu erreichen ohne dabei ihnen zu schaden, und ihnen kann man offensichtlich schaden sonnst müssten sie sich ja nicht im verborgenden aufhalten, wenn du diesen weg gefunden hast dann kannst du sie auch erreichen. ohne das sie dir schaden.
    • du bist was nicht Gewachsen ? Deinem Wesen gegenüber oder anderen hier ? Ich denke mal wer sich hier bewegt brauch eigentlich vor nichts angst zuhaben. Ich bin lang genug hier zugegend das ich dir versichern kann das du auch nur mir dem konfrontiert wirst was du auch verkraften kannst. Also nur mut vom Lesen wird man nicht gross artig beeinflusst. Es können nur zwei dinge passieren. Entweder du findest was du suchst oder du findest nichts.
    • Nunja du kannst Personen begegnen die versuchen deinen Geist zu verknoten, also das du wiedersprüche in sich selbst für wahr hällst und soetwas wie den inneren Überblick verlierst. Das kann frustrierent sein. Oder irgent eine Andere Emotion wecken Es gibt die gefahr mit Retorik konfrontiert zu werden, mit Menschen die ihrer Eigene meinung für Wahr und umumstößlich halten, Menschen die veralgemeinenern, alles über einen kamm scheren, Personen die dinge Missverstehen.

      Grund für Paraneua gibts nicht jedenfalls solange du nichts weist, gibt es keinen Grund zur angst, nur gibt dich nicht dem gedanken hin all die lücken in den aussagen der anderen mit all den unendlichen möglichkeiten zu füllen, diese form der Kreativität die sicher bewustseinserweiternt sein kann kann schnell in der paraneua enden wenn sie doch richtig gelenkt ist.

      Sei dir bewust es gibt immer jemand der Nur gespräche führt im dem Ziel des Emotionalen Outputs (Troll)

      Nunja aber all diese dinge Findet man auch sonnst in der Welt, Achte nicht zu sehr auf die Leute sondern vielmehr auf das Was sie tun, ansonnsten lenken sie dich mit sich von der welt ab.