Schlechtes Gedächnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlechtes Gedächnis

      ich bin etwa 30 Jahre alt und ich habe ein Problem mein gedächnis will nicht mehr so wie ich will, ich kann mich kaum noch erinnern, besonders wenn es gibt themen die ich nach sekunden vergesse und ich muss mich enorm anstrengen den gedanken zu halten, ich bin student und benutze mein gedächnis quasi täglich bei dem "Stoff" habe ich auch keine probleme wohingegen andere themenbereiche sehr schwer sind besonders wenn man versucht den überblick zu behalten oftmals fallen mir auch wiedersprüche nicht mehr auf ... dieses ist sehr problematisch wenn ich dinge nachforsche ... da ich mich seit vielen jahren für den vampyrismus interessiere ist es umso problematischer. ich frage mich jetzt ob ich mit meinem gedächnis jetzt einer "anwendung von magie" zum opfer gefallen bin. Ich habe selbst keine Ritale durchgeführt auf die ich soetwas zurück führen würde. Magie die in mir Wesen erweckt oder ähnliches habe ich gemieden ? hat jemand eine ahnung was es sein könnte. Was man vieleicht noch wissen sollte das ich oft emotionen ausblende eine unterbewuste strategie aus meiner jungend mit 10 jahre mobbing könnte es daran liegen ? Man sagt ja erinnerungen haften an Emotionen.... ? Ich frage mich kennt ihr irgentwelche "Rituale etc oder kommunikationsformen die dieses vieleicht herbeigeführt haben könnten ? Oder gibt es vielecht irgent eine Methode sich des Problemes zu entledigen. Denn ich brauche eigentlich die erinnungen ansonnsten komme ich nicht weiter im leben und drehe mich immer im kreis weil ich auf den überblick baue

      Ich bin erlich gesagt etwas verzweifelt das ich mich an eure runde richte ....
    • Ich kenne jetzt nicht die genaue Situation, aber wäre es möglich das du vielleicht Überarbeitet bist. In meinem Studium ging es mir einmal ähnlich, von einem Tag auf den anderen hatte ich sozusagen einen Kurzschluss und nichts ging mehr. Ich konnte versuchen zu lernen, aber ich hatte nicht mal das simpelste mehr hinbekommen ich hatte dann zwar dennoch versucht zu lernen aber irgendwie ging gar nichts. Das hielt sich bei mir etwa 5 Tage und dann ging es wieder.
      Im Nachhinein gehe ich davon aus das bei mir, der Stress mit den Prüfungen und einigen anderen Problemen dazu geführt haben könnten. Aber wie gesagt bei mir hatte es sich dann nach einpaar Tagen wieder eingepegelt.
      Die Antwort die man Erhält ist nicht immer die, die man sich Erhofft.
    • An der Stelle fällt mir ein Bekannter von mir ein. Er ist auch so um die 30 und studiert Mathematik.
      Er ist der vergesslichste Mensch den ich je getroffen habe. Er kann sich nichts merken. Keine Uhrzeiten,
      kein Datum, Treffpunkte vergisst er auch sehr gern. Als er mir dann aber mal gezeigt hatte, woran er
      gerade in seinem Studium arbeitet, wunderte mich seine Vergesslichkeit kein bisschen.
      Die Dinge über die er tagtäglich brütet, lassen einfach keinen Platz mehr für andere "unwichtigere"
      Dinge in seinem Leben. Sein Kopf ist vollgestopft mit seiner Arbeit.

      So wie du das eben beschrieben hast, denke ich, dass das ein guter Vergleich ist.
      Why so serious..!?
    • Mir geht es zur Zeit ähnlich. Ich vergesse alle mögliche. Immer nur kurz und auch keine wichtiges Sachen. Im Job bin ich voll konzentriert! Gehts aber ans lernen, schweife ich mit den Gedanken schnell ab und ich muss zur Zeit eher unwichtiges (Schlüssel etc) oft suchen. Ich würde es eher als eine Art Konzentrationsschwäche und Überarbetung deuten.
      Klagst Du auch über Kopfschmerzen und Schlafmangel?
      Vielleicht solltest Du versuchen etwas kürzer zu treten, wenn es möglich ist.
    • Ich mache mich über keinen Lustig du scheinst mich ständig falsch zu verstehen es war eine erklärung die mich etwas zum Schmunzeln brachte von mir was ich hier auch geäussert habe da ich es von mir selbst auch kenne was aber nicht im bezug zu dir steht.