Aderlass

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unter Realvampiren und Vampyren wird der Akt des Blutspendens unter anderem auch als Adersass bezeichnet.
    Der Aderlass

    Unter Realvampiren und Vampyren wird der Akt des Blutspendens unter anderem auch als Adersass bezeichnet.


    *Aderlass wird auch heute noch angewandt. In der "schulmedizin" z.B. bei Säuglingen mit Blutbildungsstörungen, Hämochromatose u.Ä. Dies findet
    aber mittels Kanülen und nicht mit Schnitten statt.
    Und in der "Alternativmedizin" Blutegel, blutiges Schröpfen und auch klassischer Aderlass.
    Das Ziel dieser Art der Therapie ist entweder Blutreinigung, Blutzellen
    zu reduzieren und Plasma zu erhöhen oder eine Blutneubildung im Körper
    anzuregen.
    Beim früheren Aderlass ging es nur sehr selten darum den Patienten an
    die Todesgrenze zu bringen, angefangen hat man mit circa 50 ml und hat
    dann schrittweise mehr Blut entnommen, bis es dem Patienten besser ging
    (oder er daran verstorben ist). Meist hat man aber nach einem Liter
    aufgehört.
    Was aber tatsächlich gemacht wurde ist Aderlass zu Folterzwecken zu
    verwenden um Personen stark zu schwächen und das auch bis zum Tod.

    (*von Baphomet)

    118 mal gelesen