Caligula

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gaius Cäsar Augustus Germanicus, der für seine Grausamkeit bekannt war.
    Caligula

    Beiname des römischen Kaisers Gaius Cäsar Augustus Germanicus, der für seine Grausamkeit bekannt war und von 12-41 nach Christus regierte.

    Der Kaiser wurde nach nur vier Jahren herrschaft von der Prätorianergarde ermodet. Hauptgrund für die Verschwörung gegen ihn war die Gewalt, die von ihm ausging, wie zum Beispiel die Hochverratsprozesse, die mit Grausamen Hinrichtungen endeten.
    Nach dem er auf dem Esquilin hastig verscharrt wurde, kamen die Gerüchte auf, dass er als Wiedergänger/Vampir weiter sein Unwesen trieb. Obwohl man seine Leiche exhumierte und verbrannte galt der Esquilin noch lange als Ort an dem es Spukt und wurde von den Römern gemieden.

    15 mal gelesen