Eine wunderschöne Nacht wünscht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine wunderschöne Nacht wünscht

      Puhh dann versuche ich mal mich ein wenig näher vorzustellen. Mittlerweile bin ich 35Jahre alt, obwohl ich tot geboren wurde und erst nach einer Wiederbelebung in dieses Leben startete. Seit ich denken kann, fühle ich mich von Mystik, Geschichte und Spiritualität angezogen. Momentan lebe ich in der Schweiz, stamme aber aus Deutschland und gehöre dem weiblichen Geschlecht an. Schon als Kind glaubte ich an Vampire und war von Ihnen sehr fasziniert, das natürlich nicht das stimmt was die Literatur so berichtet, ist einleuchtend.

      Anfang der Pubertät hatte ich dann meine Blutphase oder wie auch immer man das nennen will, ich war völlig fasziniert von Blut, sammelte mein eigenes Blut in Gefässen, trank es, schrieb damit Tagebuch. Mit Anfang Zwanzig begann ich mich für Energiearbeit zu interessieren, besonders da ich damals grosse Probleme hatte mich in Menschenmassen aufzuhalten, da ich alle Emotionen ungefiltert in mich aufnahm und dies nicht kontrollieren konnte, was mir grosse Angst bereitete und eine erste grosse Identitätskrise auslöste, mittlerweile habe ich zum Glück gelernt mich zu schützen. Mein täglich Brot verdiene ich mit der Pflege von kranken und alten Menschen, Kollegen nennen mich auf Arbeit Temesta (in Deutschland heisst das Medikament Tavor) auf zwei Beinen, weil ich sehr unruhige, ängstliche Menschen sehr schnell beruhigt bekomme, eine Freundin von mir bezeichnet mich als ihr persönliches Schmerzpflaster, da ich wohl in der Lage bin, ihr die Schmerzen ihres Rheumas zu nehmen...meine Güte, wenn man das so schreibt und wieder liest, klingt das als wäre ich grössenwahnsinnig und völlig irre 8|
      Ansonsten führe ich ein sehr ruhiges und isoliertes Leben, da ich mich nirgends richtig zugehörig fühle und mich daher selbst ausgrenze.
      Über dieses Forum bin ich bei einer meiner ich quäle Google solange bis ich mehr Wissen finde gestolpert und habe ein wenig als Unregistrierte gelesen und bin dann einfach meinem Bauchgefühl gefolgt, um mich hier zu registrieren.


      So hoffentlich reicht das für den Anfang wer mehr wissen möchte einfach fragen, bin grundsätzlich eine offene und wie mein Nick schon sagt, der Wahrheit verbundene Person...und ich bin sehr gespannt darauf, hier andere Individuen kennenzulernen.

      Liebe Grüße,
      Aletheia
    • Willkommen :)
      Mir kommt da auch einiges bekannt vor, besonders deine Wirkung auf Menschen/ältere Menschen.
      Es ist schön das du diese Eigenschaft für gutes nutzt, verwerfe das nie. :)

      Liebe Grüße an dich,
      Euphemisma.
    • Hmmm irgendwas seltsames ist eben mit dem ersten Versuch meiner Antwort passiert. 8| Da war irgendwas mit einer Überprüfung gestanden allerdings hatte ich den Tab schon zu statt zu lesen was da genau war. :whistling:

      Danke Euphemisma,

      das habe ich nicht vor, denn für mich gilt der Grundsatz, tue was Du willst, aber schade niemanden.

      btw. wie hast Du es geschafft den Bedankomat auszuschalten, bei mir hängt der sich einfach bei jedem Post mit dran und ich weiss einfach nicht wo der Ausschaltknopf ist. :D

      Liebe Grüße,
      Aletheia
    • Ein sehr guter Grundsatz, wenn man sich wirklich daran hält und nicht (absichtlich) schadet.
      Ein Großer Teil der Menschen könnte sich eine Scheibe von diesem Grundsatz abschneiden. ;)

      (Wie man das mit dem Bedanken abstellt, das weiß ich nicht. Nur wenn man über die App (Tapatalk) hir im Forum schreibt ist das automatisch abgeschaltet.)

      Grüße. :)
    • Zum absichtlich schaden gehört dazu, das man das andere Wesen wirklich hasst und da liegt das Problem, ich kann zwar richtig schön explodieren, wenn mir jemand etwas antut, aber nicht auf lange Dauer, ich komme mir kindisch bei so etwas vor...ich breche den Kontakt zu dieser Person ab, zumindest wenn es wirklich etwas schwerwiegendes war, aber ihr was antun, das kann und das will ich nicht...

      schade...

      Liebe Grüße :)
    • Kann es nicht u.U. bereits schaden den Kontakt abzubrechen?
      Ich denke zum absichtlichen Schaden gehört mehr als nur Hass.
      Hass löst ja immerhin eine Emotion aus, welche sich auch leicht in, zum Beispiel Mitgefühl ändern könnte.
      Die Gefühle an einen Menschen können sich immer ändern.
      Manchmal schneller als einem lieb ist, besonders wenn man so sehr mit diesem Menschen spielt, bzw. ihm so eben schaden will.
      Ich meine hier ja keinen Körperlichen Schaden, solche Wunden heilen. Schäden am Wesen, die heilen, wenn man es richtig macht, nie.

      Schaden kann man doch am besten dem, bei dem keine Emotionen im Spiel sind.
      Gleichgültig, kaltblütig, sozusagen.

      Aber ich will nicht abschweifen. :D
    • Sehr interessanter Input,

      aber wenn man dies weiterspinnt, ist der Kontaktabbruch vielleicht der unbewusste Wunsch dieses Wesens?
      Sind Dir Menschen die Du nicht kennst gleichgültig? Für mich ist dies an der Stelle das verkehrte Wort, den gleichgültig sind sie mir nicht, sie sind mir nicht bewusst oder nicht bekannt und nur weil ich sie nicht kenne, kann ich mich doch nicht verhalten wie die Axt im Walde, zumindest gebietet mir das der Anstand. Bei Fremden versuche ich so zu handeln, wie ich selbst gerne behandelt werden möchte von Ihnen.

      Hmmm ich glaube die Selbstheilungsfähigkeit, ist davon abhängig wie gut man einen Schaden verarbeiten kann, sicher kann man zerbrechen, aber man kann immer an so etwas arbeiten, nicht aufgeben ist hier die Devise und dann ist es möglich sich selbst neu zu erschaffen und quasi wie Phönix aus der Asche zu treten, unsere Wandlungsfähigkeit ist enorm.

      Ach abschweifen ist doch okay schmunzel, ich mag gute Diskussionen ;)