Blutiger Kuss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blutiger Kuss

      Blutiger Kuss
      Sein Blick ruhte auf ihrem bleichen Körper. Sie zitterte und bebte vor Angst, denn sie wusste was ihr bevorstand. Das junge Mädchen schien in diesem Moment so zerbrechlich wie Porzellan. "Ruhig, meine schöne..", flüsterte er und sah sie dabei aus dunklen aber liebevollen Augen an.
      Einen Wimpernschlag später hatte sich die scharfe Klinge schon in ihrer Haut vergraben und gab dies frei, was er so sehr begehrt hatte. Ihr warmes, purpurfarbenes Blut. Langsam floss es über den Arm auf ihren Handrücken.
      Ohne zu zögern nahm er ihre Hand, hauchte einen Kuss auf diese und nahm ihr Blut in sich auf. Die warme Flüssigkeit und dessen Geschmack breitete sich in seinem Munde aus. Als sie langsam seine Kehle hinab ronn schloss er die Augen um es noch intensiver wirken lassen zu können.
      Gierig nach mehr ließ er von ihrem Handrücken ab und legte seine Lippen auf ihre Wunde. Er sog vorsichtig daran um ihr noch ein paar Tropfen entlocken zu können, denn sie schmeckte so köstlich.
      Ein kurzer stechender Schmerz durchfuhr ihren Arm, woraufhin sie zusammenzuckte. Sofort hielt er inne und sah zu ihr auf. Sein warmer Blick ließ den Schmerz augenblicklich zu einem wohligen Kribbeln werden. Nach und nach begann es, ihren gesamten Körper einzunehmen. Sie schloss die Augen und lies sich immer mehr in dieses Gefühl sinken.
      Als der Druck an ihrem Arm und das Kribbeln allmählich nachließen öffnete sie die Augen und sah, wie er sich die letzten Tropfen aus den Mundwinkeln abwischte und genoss.


    • Ist doch gut so ^^ Hm.. das ist übrigens spontan entstanden =3 So von Kopf direkt aufs Papier sozusagen ^^ Ich schreib übrigens auch Bücher. Doch manchmal fliegen mir eben solche Geschichtsfetzen im Kopf rum.
      Ich kann wenn ich will höchst romantisch sein =)