Was fördert Narbenbildung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was fördert Narbenbildung

      Ich habe da noch eine etwas seltsame Frage

      Wisst ihr was Narbenbildung fördert?


      Ich habe eine Шрамирование [Shrammirovánijè] geschnitten, und will jetzt natürlich auch, daß diese bleibt.
      Also zuerst mal ich weiß nicht, wie man auf Deutsch dazu sagt. Das kommt aber von dem deutschen Wort "Schramme" und bedeutet, daß man ein Muster, Bild oder Symbol in die Haut schneidet und die Narbe dann in dieser Form bleibt.
      Das machen soweit ich weiß auch einige Piercingstudios(aber nur wenige)

      Wie sowas aussieht habe ich hier ein Bilde aus dem Internetz:
      [Blockierte Grafik: http://tatushkatop.ru/pictures/scarification/scarification-25.jpg]
      Bei mir ist's nur ein kleines Symbol(natürlich nicht zu klein, sonst wäre es später nicht mehr sichtbar[Kann ich leider nicht zeigen mein Fotoapparat ist kaputt])


      Ich habe gelesen man muss das mit Salz oder Zitronensäure nachbehandeln(also nach dem Schneiden) stimmt das?

      Und bevor jemand typische Fragen stellt. Ich habe natürlich ein Cuttermesser verwendet und die Klinge desinfiziert.
    • du könntest des öfteren den schorf entfernen. aber aufpassen, die wundränder können ausfransen.
      wenn du den schorf entfernst, werden frisch gebildete fibroblasten mitabgerissen und desto dichter wird das gebildete binde-/ narbengewebe.

      außerdem ist die schnitttiefe entscheidend.
      wenn du nur durch die oberhaut geschnitten hast, wird es wahrscheinlich restlos zuheilen.

      du solltest lieber die finger von sowas lassen und zu nem profi gehen.
      und immer auf die hygiene achten^^

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von sal ()

    • Hab ich schon hinbekommen. Ich habe Zitronensaft genommen(desinfiziert auch), würde ja ein Bild reinstellen, aber mein Fotoapperat ist kaputt.
      Was die Hygiäne angeht, habe ich natürlich meine Hände und den Arm vorher mit Seife gewaschen, und ein Pflaster draufgeklebt. Man muss einfach nur ein paar mal "nachritzen" und die Stelle mit Zitronensaft einreiben.


      Das ist jetzt c.a. 4 Wochen her und ich bin nicht krepiert, also kommt der Rat zum Profi zu gehen wohl etwas spät...

      Außerdem habe ich mehrere selbst gestochene Tattoos.(mit Nähnadel, Tinte aus der DDR...) Also ich habe schon oft den Satz gehört "Finger weg" oder "geh zum Fachmann" ect. und das zum Thema tättowieren, selbstgestochenes Piercing, Waschmaschine reparieren... ,und da ich hier schreibe und offensichtlich nicht verreckt bin, ist wohl klar, daß man darauf nicht unbedingt hören muss
    • Ich muss mich an dieser Stelle einklinken:
      Es ist nicht richtig, dass man nicht unbedingt auf den Rat, zum Fachmann zu gehen, hören muss. Jeder Körper reagiert anders! Menschen reagieren unterschiedlich auf solche Dinge und es gibt durchaus Leute, die sich Infektionen und Co. holen können, daher will ich an dieser Stelle dazu anhalten, Dinge, die am Körper gemacht werden sollen, nicht mit irgendwelchen kleinen Hausmittelchen durchzuführen, nur weil es bei einem Menschen gutgegangen ist. Das ist so, als würde ich Rauchen für vollkommen unbedenklich erklären, nur weil mein Opa keinen Teer in der Lunge hatte. Jeder Körper reagiert anders, das sollte man dringends im Kopf behalten!
    • Ich stimme Ghost zu.

      Tnjec, nur weil das bei dir gut gegangen ist (zumindest sieht es noch danach aus --> Spätfolgen), heisst es noch lange nicht,
      dass es das bei anderen auch so sein wird. Anderen davon abzuraten zu einem Fachmann zu gehen ist sehr verantwortungslos.

      Du darfst mit dir machen was du möchtest (vorausgesetzt du bist volljährig, vorher geht es auch deine Eltern etwas an, ob du
      willst oder nicht), aber bedenke, dass wir hier auch minderjährige User haben. Diese sind teils verunsichert und wissen nicht
      so recht wie, wo und was. Wenn sie dann hier zu lesen bekommen dass man das ganz einfach selber machen kann, es zuhause
      dann tatsächlich ausprobieren und da passiert was schlimmes... Nein.

      Bitte unterlasse also in Zukunft derlei Empfehlungen.
      Why so serious..!?