Ich stelle mich vor!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich stelle mich vor!

      Hai Leute! Im Vorfeld erst mal guten Morgen. Ich heiße kazuki
      [Spitzname] und bin 24 Jahre alt. Leben tuhe ich in Hannover und mache
      derzeit eine Ausbildung im Bürowesen. Was tuhe ich hier? Die Frage ist
      so oft gestellt worden, wie die Frage welcher Tag heute ist!

      Im Grunde suche ich nur nach neuen Bekanntschaften und neuen Gesprächsthemen ^^

      Wer weitere Fragen hat, möge mich bitte anschreiben!






      Schönen Tag euch~



      - Kazuki :)
      Blut ist das Zahlungsmittel des Lebens..... Die Währung der alten Zeit.....
      und ein Bund was Menschen für immer mit den anderen verbindet....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kazuki () aus folgendem Grund: Meinen alten Eintrag habe ich bearbeitet, also ist alles cool :D

    • Ich gebe Mikhail recht. Es ist zwar nicht schön, was du beschrieben hast, aber in diesem Forum geht es um eine andere Thematik.
      Ich schließe mich an, wissen zu wollen, was genau dieses Forum mit der Thematik Vampyrismus mit dir zu tun hat.
      Live free or die
      Ein freies Leben ist besser als ein Gefangenes...
    • Willkommen hier, sein Innerstes verbergen,zu wenig Energie haben ? Da kann man ja schon einen gewissen Bezug zum Vampyrismus sehen (natürlich nicht dem Blutigen) Aber man sollte sich immer bewusst sein das je mehr man von sich verbirgt umso mehr wird man natürlich von außen gesehen zu dem Objekt was man nicht sein Möchte, da beißt sich also die Katze in den Schwanz. Trotzdem heiße ich euch hier willkommen möget ihr finden was ihr suchet :)
    • okay ich gebe zu es war ein falscher Anfang um mich vor zu stellen, aber der Frust hat sich angebaut.
      Tut mir leid dass ich meinen Furst hier raus gelassen habe :D

      Was hat also der Vampirismus mit mir zu tun? An sich nichts, nur ich habe mich seid einiger Zeit unwohl gefühlt.
      Ich hatte das Gefühl dass ich keine Gruppe finde, die mich versteht und dass ich immer mit dem Gedanken leben muss,
      dass ich niemanden finde, der meine Sorge bzgl. meiner Neigung versteht.

      Ich habe mich meinem Bruder bzgl. diesem Gefühl anvertraut und er meinte dass das gar nicht so oft vor kommt.


      Denn ich habe seid meiner Kindheit gefallen daran Blut zu mir zu nehmen, was meine Mutter natürlich nicht weiß.
      Als ich anfing ins Teenie Alter zu kommen, hat sich das Verlangen verstärkt und als ich dann bei einem
      Freund aus "Hunger" sein Blut probierte, merkte ich erst was mir gefählt hat.

      Als ich dann damit begann mich selbst zu verletzen [um halt an Blut zu kommen] habe ich mich gefragt was mit mir
      los ist und habe im Internet gegoogelt was das sein könnte. Dort gab es verschiedene Berichte, die sich mit Blutsucht befassten:

      - Sexuelle Lust
      - Neugier für Neues
      - Experimentieller Ursprung

      Das war aber alles nicht das, was ich wissen wollte. Also suchte ich nach einer Krankheit die mit Blut zu tun hatte.
      Als ich dann den Begriff "Hämatomanie" fand wurde mir klar, dass ich darunter leiden muss.

      Ich wollte mich untersuchen lassen, habe mich bis heute aber nicht getraut dies zu tun.
      Denn da es keine offizielle Krankheit ist, würden mich die Ärzte weg schicken oder einweisen lassen.



      Fals jemand nicht weiß was es bedeutet, hier habt ihr einne Bericht:
      de.pluspedia.org/wiki/H%C3%A4matomanie


      Wenn jemand was dazu schreiben möchte, kann es dies gerne tun.
      ich bitte nur darum es ernst zu nehmen und es nicht als "Rollenspiel" zu bertachten.



      Danke im Voraus.
      Blut ist das Zahlungsmittel des Lebens..... Die Währung der alten Zeit.....
      und ein Bund was Menschen für immer mit den anderen verbindet....
    • Oh, noch jemand aus Hannover! Dass der Tag nochmal kommen würde... :D
      Meine Vorredner muss ich nicht wiederholen- dass das keine Partnerbörse ist weißt du ja bereits.
      Abseits davon aber auch von mir ein herzliches Willkommen! :)
      Und die Moral von der Geschicht':
      "Tote Leiber bluten nicht!"
      ...Wo Blut, da Leben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldeskind ()

    • Grüsse Dich, Kazuki :) !

      ...dies hier ist zwar schon ein Forum wo sich manch eine verlorene Seele wiederfindet, aber wie bereits mitgeteilt, wenn Du eine Art Online-Dating erwartest wird Deine Enttäuschung leider bestimmt noch grösser als bisher sein...
      In diesem Sinne erstmel Willkommen !
      "Dunkelste Flammen sollen erleuchten die so praechtige Nacht"
    • Ah, mit der Erklärung, wie du hier her kamst und was Blut bei dir auslöst, kann man hier mehr mit anfangen.
      Hier haben mehrere mit Blut zu tun. Sang oder Vampyr, du wirst hier bestimmt welche finden, denen es auch so geht. Unterhalten kann man sich in Diskussionen oder im Chat ganz gut.

      Somit herzlich Willkommen!

      Hoffe, du findest dich hier aufgehoben.
      Live free or die
      Ein freies Leben ist besser als ein Gefangenes...
    • Hallo, wir kennen uns ja schon. Naja, Blut-der Saft des Lebens- Blutlinien und Abstammung im Sinne von sowohl andersartiger Genetik als auch im Sinne von Magie und eben auch die Faszination des Trinkens sind hier Thema.
      Was das Vorstellen betrifft bist du sicher nicht die Erste die ins Fettnäpfchen tritt(auch ich war etwas voreilig).
      Was mein Tip an dich ist: Meide Ärzte- sie helfen dir nicht deine dunkle Seite zu verstehen, geschweige denn sie anzunehmen!
      Niemand kann jemals deine Ängste und Lüste kontrollieren, Wenn du nicht selbst dazu bereit bist, dein innerstes zu erforschen und zu verstehen. Überwinde deine Angst vor dir selbst und beginne die Dunkelheit als einen Teil deiner Seele zu akzeptieren und zu respektieren, entwickle daraus deinen eigenen Stil und beginne dich selbst zu lieben wie du bist ohne ein Narzist zu sein!
      Deine Ängste sind Teil deines Wandels in ein Individuum, für dass es keine Erklärung, noch Einschätzungen darüber gibt.
      Bedenke jedoch. Wir sind Wesen der Nacht, könnten wir unabhängig der Gesellschaft unseren Lebenswandel nach Eigenbedarf führen dann wäre dies gänzlich unproblematischer als heute gezwungen zu werden teil des westlichen Systems zu sein. Darin liegt die Faszination des Vampyrs: In seiner Unabhängigkeit, seiner Eigenständigkeit, seiner edelen Person und seinem freiem Willen.
      Blut zu trinken gehört nunmal dazu wie der Aspekt des Rauptieres als Teil deines Innersten.

      Ich wünsche dir viel gute Erfahrungen und ein frohes diskutieren und heiße dich willkommen.
      Nur eines ist gut, Sippe und Blut!
    • Auch von mir,ein verspätetes herzliches Willkommen bei der VU .

      Ich wünsche dir,dass du hier findest was du suchst und ansonsten gute Gespräche und eine nette Zeit hier.

      DG : Hellraider
      "Eine traurige Seele kann dich schneller töten als jeder Krankheitskeim".

      Zitat: Hershel aus The Walking Dead