PSI-Vampirismus erlernbar ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundsätzlich gilt: Man wird nicht einfach Vampyr. Ob Psi, oder Sang, entweder man erwacht, oder man tut es nicht.
      Natürlich kann man beschließen, ab jetzt Vampyr zu sein und dann einfach die vampyrischen Verhaltensweisen nachahmen(also z.B. den Psi-Vampirismus zu versuchen zu "erlernen"), allerdings ist fraglich, ob diese "Lüge" lange unentdeckt bliebe. Fest steht, auf diesem Wege ist man weder ein Vampyr, noch wird man so zu einem.

      Man sollte den Psi-Vampirismus auch nicht als Hilfe gegen ein Energiemangelproblem sehen, sondern eher das Sein als den Auslöser für solchen definieren.
      Nicht alle, aber einige Vampyre haben einen Mangel an Energie, weshalb sie "gezwungen" sind, sich diese von anderen Menschen zu holen.
      Da es ein großes Geheimnis ist, wie man Energie zieht, bzw. es schwer erklärbar ist und es einige Psi-Vampyre sogar unterbewusst tun, bezweifle ich, dass es einfach erlernbar ist.

      Hast du einen Energiemangel bei dir festgestellt, bist du noch lange kein Vampyr, es empfiehlt sich stattdessen, die Ursache ausfindig zu machen(von nichts kommt immerhin auch nichts) und sich an die Beseitigung derer zu machen. Ansonsten gibt es weitere Mittel und Wege, die Energie wiederherzustellen.

      Für den Fall, dass hier ein ganz anderer Sachverhalt vorliegt:
      (Ist man bereits erwacht und weiß man über seinen Hang zum Psi-Vampirismus, hat man aber keinen Hauch einer Ahnung, wie man das Ziehen von Energie kontrolliert, rate ich zu Meditation und tiefer gehenden Gesprächen mit einer Psi-vampirischen Person, anstatt dies öffentlich zu klären.)

      - Night Angel
      Hab keine Angst vor Narben.
      Sie zeigen nur, dass du stärker als das bist, das dich verletzen wollte.
    • Ob man das lernen kann, keine Ahnung, wenn du aber Energie Saugst um dein Defizit auszugleichen, und das Langfristig dann endsprichst du wohl der definitiion eines Energievampires. Tust du nur so also, hast am ende keinen Nutzen davon bist du keiner. Wie das Energieziehen geht weis ich nicht, klar andere Ermüden ist leicht, aber Selbst davon Energetischen gewinn haben scheint doch ein individueller Vorgang zu sein.
    • Ich halte es auch für sehr sehr fragwürdig und gefährlich das zb irgendwelche Twilight Teenies meines sie wären Vampyre. Mein Partner und ich sind ewig dabei. Er ist Lykan ich Sang. Ich weiß nicht ob diese jungen Menschen überhaupt wissen was es heisst diesen Weg zu gehen. Wir sind nicht nur mental was wir sind sondern auch äusserlich sind wir Vampyre und Lykan. Wir machen kein geheimnissvolles Versteckspiel. Mit fast 43 und fast 50 wissen wir wovon wir reden. Mich wundert es nicht das viele Teenies beim Psychiater landen weil sie sich was einbilden was für ihren jungen Verstand nicht greifbar ist!!!!!
    • So viel zum Thema persönlich werden.. Dieser Gast hat eine ganz normale Frage gestellt. Vllt weiß er/sie nicht was er/sie ist, da muss man nicht direkt von Twilight Teenies reden. Und Alter ist auch nicht gerade ein Argument. Ich bin 22, hab die große Twilight Welle mitgemacht und weiß trotzdem wer ich bin.
      Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben
      :mondbaum:
    • Sorry, ich weiß, das ist alles andere als das Thema, aber:


      Ich kann Nachtmahr durchaus verstehen, auch mich ärgern solche Leute, die sich der Vampirgesellschaft anschließen, ohne wirklich hinein zu gehören, ohne wirklich begriffen zu haben, worum es im Großen und Ganzen geht, die es einfach als eine Phase oder ähnliches durchlaufen, Fehlinformationen verbreiten, es benutzen, um ein gewisses Bild nach außen hin zu zeigen und damit den Ruf von Vampyren, Lykantrophen, etc. mehr als nur in den Keller ziehen. Aber das heißt nicht automatisch, dass jeder junge Mensch, gleich ein Twilight-Teenie-Möchtegern-Vampyr ist. Ja, es gibt sehr viele junge Menschen, die genau das sind, eben weil sich besonders ja Teenager in einer Phase der Selbstfindung und Charakterbildung befinden, die sehr wichtig für jeden einzelnen ist und ja, auch mir gehen zu viele von ihnen auf zu engem Raum, sehr auf die Nerven.

      Dennoch finde ich trotzdem, dass man nicht gleich aggressiv auf unseren Gast los gehen sollte, von dem zum einen, gar kein Alter bekannt ist und zum anderen die gegebenen Informationen zu gering waren, als dass man einen sicheren Verdacht bezüglich seiner Lage aufstellen könnte.

      Zudem ist es sehr unhöflich, dem Gast und auch anderen jüngeren Usern (die den Vampirismus tatsächlich ernst nehmen) gegenüber.

      Denn so etwas gibt es, ob man mir nun glauben will oder nicht. Immerhin findet doch sehr häufig gerade das Erwachen im Teenageralter statt. Man kann und sollte also auch deswegen nicht her gehen und alle Teenager zu Fans verurteilen, weil das nicht immer der Fall ist.

      Wie man "diesen Weg" letztendlich geht, ist zudem jedem selbst überlassen, es ist kein Muss, sein gesamtes Leben danach zu richten und es nach außen hin in irgendeiner Weise zu zeigen, aber es sagt auch niemand etwas dagegen. Zumindest ich nicht. Nur sollte man allein nach dem Aussehen einer Person nicht entscheiden, wie sehr Vampyr, etc. sie ist. Das nur so nebenbei erwähnt, um jegliche Kommentare in diese Richtung gleich einmal vorzubeugen.

      Gerade die Vampirgesellschaft, wie auch die Gothicszene und viele andere Subkulturen, sollten Menschen nicht mit Verschlossenheit, sondern Offenheit begegnen, immerhin sind wir selbst, die Verstoßenen der allgemeinen Gesellschaft und wir sind uns der Ungerechtigkeit durchaus bewusst, aber daraus sollten wir lernen und es besser machen, anstatt es den "Peinigern" nach zu tun.

      Für mich ist außerdem gerade dieses Forum hier ein sehr offenes Forum, in dem man Fragen rund um den Vampirismus stellen darf. Die gestellte Frage gehört in diese Rubrik, also gibt es keinen Grund, dem Fragensteller eine ehrliche Antwort zu verwehren.


      Ich hoffe, allen hier, ein wenig die Augen geöffnet zu haben und empfehle es, private Streitigkeiten doch bitte auch privat und nicht öffentlich aus zutragen, zumal man durch einen öffentlichen Streit hier vom Thema völlig ab käme und das ist nicht im Sinne des Forums und sicher auch nicht des Fragenstellers.

      Als letztes möchte ich noch erwähnen, dass das keine Kritik gegen einen der User hier war, sondern lediglich eine allgemeine Klarstellung und der Versuch einen möglichen Kleinkrieg abzuwenden. ;)
      Hab keine Angst vor Narben.
      Sie zeigen nur, dass du stärker als das bist, das dich verletzen wollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Night Angel ()

    • Ich habe nochmal darüber nachgedacht. Energiearbeit scheint mir etwas zu sein was man lernen kann. PSI-Vampyrismus kann man als eine Form eben dieser Ansehen, also kann man theoritsch sagen das PSI-Vampyrismus erlernen kann. Aber dieses macht einem ja nicht zum Vampyr. Ich denke ein Psi-Vampyr ist jemand der das bedürfnis danach hat und dieses auch ohne das interlektuelle wissen darüber intuitiv durchführt quasi das naturtalent dazu hat. Das erwachen wäre dann nur noch die realisation dieses bedürfnisses auf rationaler ebene. Du solltest dich auf jedenfall Fragen warum du einen Energiemangel hast, vieleicht gibt es ja einen Energievampir in deiner Nähe, und vieleicht kannst du ihn gar bei seinem Erwachen helfen, oder ihn darauf hinweisen so er denn schon wach ist das er von dir zu viel zieht.
    • ich finde es spannend das der fragestellende hier ein negatives feedback bekommt , für eine ganz einfach nachvollzienbare niemand beleidigende frage, da wundert man sich dann auch nicht mehr das der energievampyrismus so einen schlechten ruf geniesst in der literatur. man erntet was man säht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zweifel der Neugier ()