Beitrittsanfrage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beitrittsanfrage

      Hallo ihr lieben!
      Ich bin Liliana und bereits Vampyr-Urgestein, lediglich lange nicht in Foren unterwegs gewesen. Ich war damals im Conventum, als es noch aktiv - würde mir jemand hier Eintritt gewähren? Mir ist mal wieder nach Kontakt zu Gleichgesinnten.
      Liebe Grüße,
      Liliana
    • hallo S.L

      ich hab deinen beitrag mal freigegeben damit sich jeder hier ein bild machen kann aber ganz so einfach ist es dann doch nicht.
      wie wäre es wenn du etwas von dir erzählst....wieso und weshalb du *nur hier* reden kannst
      --->X Homo Futura - Komm in mein Labor ...und so erschaffe Ich dich neu , aus dem besten dieser Welt....von Einstein das Gehirn und von Dali die Inspiration , von Chaplin den Humor und von Jesus die Vision , von Betty Davis die Augen und von Adam die Potenz , von Adolf Hitler den Ehrgeiz und von Mahatma Gandhi die Konsequenz X<---
    • Bin auseinem extrem religiösen Umfeld. Meine Familie als auch meine Freunde würden mich für meine Gedanken wahrscheinlich am liebsten exorzieren. Es gibt immer noch derart strenge Glaubensgemeinden hier. Eigentlich geht es darum, dass ich jemanden gekannt habe, den ich mit der Zeit sehr geschätzt habe in meinem Leben. Diese Person hat von ein auf den anderen Tag den Kontakt zu mir abgebrochen mit dem Vorwand, dass er mir keine Angst machen will. Als ich verstanden hatte, worum es ging, war er schon längst aus meinem Leben verschwunden. Hinterließ eine Leere, die ich mit Informationen füllte. Und dieses Thema lässt mich nicht mehr los. Ich bin extrem empfänglich für menschliche Aura und darüber hinaus verspüre ich immer stärker den Drang nach Blut.
      Ich kann es kaum schreiben, weil ich anders erzogen bin. Dass es sowas nicht geben darf. Ich hatte gehofft, ich finde Bestätigung... oder Hilfe zur Selbsthilfe, oder einfach eine Hand voll Leute, mit denen ich schreiben kann, ohne dass ich mir Sorgen machen muss.

      Ist schon gut, es muss nicht leicht sein, leicht ist zu einfach. Alles kommt, wie es kommen muss.

      Liebe Grüße
    • Noch ein paar Fragen

      Ich habe ein bisschen über mich geschrieben. Wenn ihr mehr wissen wollt, lasst es mich wissen.

      Ich würde gerne wissen, ob empfehlenswerte Literatur zum Thema Vampirusmus besteht, die sich mit dem Prozess des Erwachens beschäftigt? Ist das jemandem bekannt?

      Dann möchte ich noch loswerden, dass ich einen Luftsprung hätte machen können als ich gesehen habe, dass hier kreative Köpfe Gedichte und Lieder schreiben. Da hätte ich gerne direkt losgeschrieben!
      Liebe Grüße
      Sarah
    • Hallo Sarah,

      dein religiöses Umfeld ist vermutlich nicht sehr kreativ (und zudem voller Doppelmoral und gegen Selbstentfaltung), oder? Typisch Religiöse (und entschuldigt; ich kann die meisten "extrem religiösen" Menschen nicht gut leiden).

      Kreativität, nein, das Erschaffen von Werken (Kunst, Handwerk...) gehört meiner Meinung nach zu den großartigsten Dingen, zu denen wir Menschen im Stande sind. Worüber würdest du denn gerne schreiben? :)

      -Eisblume
    • Eisblume,....hab dir eine Einladung geschickt.
      jetzt dürfte dir nichts mehr im wege stehen

      S.L
      bitte nen post machen mit deiner email(sieht niemand und wird vor freigabe gelöscht),dann bekommst du eine einladung
      --->X Homo Futura - Komm in mein Labor ...und so erschaffe Ich dich neu , aus dem besten dieser Welt....von Einstein das Gehirn und von Dali die Inspiration , von Chaplin den Humor und von Jesus die Vision , von Betty Davis die Augen und von Adam die Potenz , von Adolf Hitler den Ehrgeiz und von Mahatma Gandhi die Konsequenz X<---
    • Hallo Eisblume,

      Du hast Recht. In dem Umfeld darf man alles, was in die Grenzen des Erlaubten passt. Freidenker und, noch schlimmer, Träumer (meiner Meinung nach fängt ein Plan immer mit einer Art Wunsch oder Traum von etwas an) sind dort anstößig.
      Deshalb habe ich die ein oder andere Frustration hingenommen.

      Schreiben... könnte ich jederzeit über eine Menge von Themen.
      Was ich bis jetzt geschrieben habe sind hauptsächlich Lieder. Aber auch Gedichte und kurze Geschichten und eine Art poetry slams.

      Meistens handeln sie von einer Sehnsucht nach Freiheit, aber auch von Verlust, Schmerz und Frieden. :)

      @Cold_Industry - lieben Dank. Werde ich so machen, bekommst also gleich noch einen Post. :)

      Liebe Grüße

      1. Sarah
    • Einladung ist raus
      --->X Homo Futura - Komm in mein Labor ...und so erschaffe Ich dich neu , aus dem besten dieser Welt....von Einstein das Gehirn und von Dali die Inspiration , von Chaplin den Humor und von Jesus die Vision , von Betty Davis die Augen und von Adam die Potenz , von Adolf Hitler den Ehrgeiz und von Mahatma Gandhi die Konsequenz X<---
    • Beitrittsanfrage

      huhu, ich bin die Pauli und würde auch gern beitreten.
      Zu mir: Ich fand Blut schon immer sehr interessant und geschmacklich anziehend.
      Durch meine Freundin der es genauso geht bin ich etwas mehr in das Thema gerutscht und habe sexuelle Erfahrungen mit Blut gemacht und kriege Blut einfach nicht mehr aus meinem Kopf. Ich kann mittlerweile nicht mal mehr meine geliebten Horrorfilme schauen ohne sexuell erregt zu sein.
      Ich würde mich zu diesem Thema gern mehr informieren und gerne mit anderen darüber reden, da es mich sehr fasziniert.

      Falls es Fragen gibt, einfach her damit.
      Würde mich über eine Bestätigung dieser Community freuen.

      LG Pauli :)
    • Hallo Pauli,

      Dies ist ein Forum für realen Vampyrismus. Reale Vampyre differenzieren in der Regel zwischen unserem Bedürfnis sich Blut einzuverleiben, etwa um an der Lebenskraft einer anderen Person teilzuhaben, und einer rein erotisch-sexuellen, lustorientierten Erfahrung, auch wenn sich beides nicht ausschließen muss. Ich muss dich daher vorwarnen, dass Blutfetisch oder Blood-kink hier nicht im Schwerpunkt thematisiert wird.

      Trotzdem will ich dich gerne willkommenheißen, warte aber auch andere Stimmen aus der Community ab :)
    • Oh sorry, hätte genauer sein sollen:D war im Stress als ich die Nachricht verfasst habe. Es ist bei mir eher eine Mischung aus beidem. Der Blutfetisch ist noch stärker vorhanden, mein Verlangen nach Blut wird aber stärker. Beim Sex mit meiner Freundin schneiden wir uns gegenseitig um des anderen Blut zu lecken und freuen uns immer wenn eine von uns ihre Tage hat. Deshalb ist Blut bei mir im Kopf von sehr mit dem sexuellen verbunden. Ich habe aber die letzte Zeit mehr Drang danach ohne Sex Blut zu schmecken. Aus Verzweiflung habe ich neulich mein eigenes Tageblut aus der Unterwäsche geleckt um diesen Drang nachzukommen. Ich hoffe jetzt ist das etwas klarer was mich betrifft:)